Vor Mitgliederversammlung der DFL Mehr als 1000 Fangruppen fordern Erhalt der 50+1-Regel

Eine mögliche Abschaffung der 50+1-Regel im deutschen Fußball erhitzt weiter die Gemüter. Mehr als 1000 Fangruppen haben sich jetzt für den Erhalt der Regel ausgesprochen.
14.03.2018, 12:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Mehr als 1000 Fangruppen haben als Erstunterzeichner eine Erklärung für den Erhalt der 50+1-Regel in den Fußball-Bundesligen unterzeichnet. Auf der Website www.50plus1bleibt.de erhalten seit Mittwoch weitere Fanclubs und -gruppen die Möglichkeit, den Appell zu unterzeichnen, hieß es in einer Mitteilung der Initiative "50+1-Regel bleibt!".

Damit wollen sich die Fans vor der Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga am 22. März, auf der es eine Grundsatzdebatte über das Thema geben soll, positionieren. Die Fan-Erklärung mit allen Unterzeichnern soll den Vereinen der DFL und des Deutschen Fußball-Bundes vorher übermittelt werden, teilte die Initiative mit. Im Falle der Abschaffung der 50+1-Regel würde die Möglichkeit eröffnet, dass ein Investor die Mehrheit an einem Club erwerben kann.

"Die Interessengemeinschaft Unsere Kurve ist seit vielen Jahren ein Verfechter der 50+1-Regel", sagte Jochen Grotepaß, Sprecher der Fanorganisation, die zu den Erstunterzeichnern der Erklärung gehört. "Nur durch diese Regelung wird sichergestellt, dass die ursprüngliche Seele des Vereins erhalten bleibt." Die 50+1-Regel sei das Kernstück des Volkssports, "deshalb darf diese Regel nicht aufgeweicht werden oder gar verschwinden". (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+