Spielertransfers Englands Premier League hängt den Rest der Klubs ab

Der europäische Fußball steht vor ernsthaften Veränderungen: Die Vereine der Premier League entfernen sich finanziell zunehmend vom Rest. Die Bundesliga wird zu einem Ausbildungsbetrieb, meint Jean-Julien Beer.
21.09.2022, 21:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Englands Premier League hängt den Rest der Klubs ab
Von Jean-Julien Beer

Die Geschichte hält sich hartnäckig. Und der englische Spitzenklub FC Chelsea ist bemüht, die peinliche Anekdote aus der Welt zu schaffen. Nach der Entlassung des deutschen Chelsea-Trainers Thomas Tuchel, die viele Leute in der Fußballszene fassungslos machte, wurde die Geschichte aus Tuchels direktem Umfeld glaubwürdig erzählt. Demnach soll der neue Eigentümer des FC Chelsea, der amerikanische Milliardär Todd Boehly, dem deutschen Trainer eine Wunschformation mit zwölf Spielern vorgelegt haben – obwohl nur elf Spieler in einer Startelf stehen dürfen. Boehly und ein paar Mitstreiter haben den Verein vom russischen Oligarchen Roman Abramowitsch übernommen, aber vom Fußball haben sie – vorsichtig formuliert – wenig Ahnung.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren