Fußball Messi schießt Barça zum Sieg - Auch Real gewinnt

Madrid. Der FC Barcelona scheint für das Champions-League-Duell mit dem VfB Stuttgart gerüstet. In der spanischen Liga besiegten die Katalanen den Tabellendritten FC Valencia dank eines Hattricks des überragenden Argentiniers Lionel Messi mit 3:0 (0:0).
15.03.2010, 13:48
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Madrid. Der FC Barcelona scheint für das Champions-League-Duell mit dem VfB Stuttgart gerüstet. In der spanischen Liga besiegten die Katalanen den Tabellendritten FC Valencia dank eines Hattricks des überragenden Argentiniers Lionel Messi mit 3:0 (0:0).

Spitzenreiter der Primera División bleibt aber dank der besseren Tordifferenz Real Madrid. Nach dem Debakel in Europas Fußball-Königsklasse gegen Olympique Lyon gewann der spanische Rekordmeister beim Abstiegskandidaten Real Valladolid mit 4:1 (2:0). Auch bei den «Königlichen» glänzte ein Argentinier mit einem Dreierpack: Gonzalo Higuaín war der «Mann des Tages» bei den Madrilenen.

Barça-Präsident Joan Laporta warnte mit Blick auf das Achtelfinal- Rückspiel in der Champions League gegen den VfB dennoch vor allzu großer Euphorie. «Das Ausscheiden Real Madrids hat gezeigt, dass man mit allergrößtem Respekt in eine solche Partie gehen sollte. Wir müssen aufpassen, dass uns gegen Stuttgart nicht das Gleiche geschieht.» Das Hinspiel war 1:1 ausgegangen. Auch die in Barcelona erscheinende Sportzeitung «El Mundo Deportivo» meinte: «Der VfB Stuttgart ist ein harter Knochen.» Die Warnungen kommen nicht von ungefähr, denn das Resultat gegen den FC Valencia täuscht über die Probleme der Katalanen in der ersten Hälfte hinweg.

Bis zur 45. Minute hatten nämlich die Gäste im Camp-Nou-Stadion das Sagen. Ohne den gesperrten Zlatan Ibrahimovic brauchte «Barça» ganze 33 Minuten, um erstmals aufs Tor zu schießen. Die Wende brachte die Einwechselung von Thierry Henry in der zweiten Halbzeit. So kam auch endlich Messi zum Zuge. «Der Floh» («La Pulga»), wie der kleine Argentinier genannt wird, schoss den Meister und Champions-League- Sieger mit seinen drei Toren (56./81./83.) in einer knappen halben Stunde zum Erfolg. Der 22-Jährige ist mit nun 22 Treffern auch der Führende der Torschützenliste.

Bei Real Madrid kann der in der Kritik stehende Trainer Manuel Pellegrini dank des Sieges über Real Valladolid erstmal aufatmen. «Nach dem Spiel gegen Lyon hatten wir einen solchen Erfolg nötig», räumte der Chilene ein. «Außerdem ist es uns gelungen, mit dem FC Barcelona Schritt zu halten.» Den ersten Treffer der «Königlichen» erzielte Cristiano Ronaldo (28.), Higuaín machte den Sieg dann mit seinen drei Toren in der zweiten Hälfte perfekt. Das Eigentor von Reals Raúl Albiol (58.) fiel insofern nicht ins Gewicht. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+