BVB-Talent

Moukoko sieht möglichem Bundesliga-Debüt gelassen entgegen

Youssoufa Moukoko geht mit dem wachsenden Hype um sein mögliches Debüt in der Fußball-Bundesliga gelassen um. „Ich lese, was die Medien schreiben. Aber ich mache mir gar keinen Druck“, sagte der Torjäger von Borussia Dortmund dem vereinseigenen TV.
17.11.2020, 18:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Moukoko sieht möglichem Bundesliga-Debüt gelassen entgegen

Könnte jüngsten Debütanten der BundelLiga-Historie werden: Youssoufa Moukoko. Foto: Revierfoto/dpa

Revierfoto / dpa

Youssoufa Moukoko geht mit dem wachsenden Hype um sein mögliches Debüt in der Fußball-Bundesliga gelassen um. „Ich lese, was die Medien schreiben. Aber ich mache mir gar keinen Druck“, sagte der Torjäger von Borussia Dortmund dem vereinseigenen TV.

Der Deutsch-Kameruner feiert am 20. November seinen 16. Geburtstag und dürfte deshalb einen Tag später am Samstag im Spiel seiner Mannschaft bei Hertha BSC (20.30 Uhr) erstmals bei den Profis eingesetzt werden. In diesem Fall wäre er der jüngste Spieler der Ligahistorie.

Noch ist offen, ob Trainer Lucien Favre schon für Berlin mit dem Ausnahmetalent plant. „Ich mache mir keine Gedanken, ob ich spiele. Ich weiß, irgendwann werde ich auf jeden Fall mein Debüt geben“, kommentierte Moukoko. Das Ausnahmetalent hofft, der großen Erwartungshaltung gerecht werden zu können: „Ich habe dafür gearbeitet, dass ich hier bin. Jetzt muss ich mein Bestes geben. Ein Stürmer lebt von Toren.“

© dpa-infocom, dpa:201117-99-367515/2 (dpa)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+