Olympisches Fußball-Turnier

Nach Arnold-Sperre: Kruse gegen Saudi-Arabien Kapitän

Nach der Sperre von Maximilian Arnold soll Max Kruse die deutschen Olympia-Fußballer im nächsten Gruppenspiel gegen Saudi-Arabien als Kapitän anführen. Das gab Trainer Stefan Kuntz in einer Fragerunde bekannt.
23.07.2021, 14:38
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa
Nach Arnold-Sperre: Kruse gegen Saudi-Arabien Kapitän

Max Kruse soll das DFB-Team gegen Saudi-Arabien als Kapitän aufs Feld führen.

Matt Slocum

Mit 33 Jahren gilt Union Berlin-Spieler Kruse als der erfahrenste Mann im DFB-Team. Kuntz hatte den Offensiv-Akteur zuletzt als wichtigen Anker innerhalb der Mannschaft bezeichnet, «an dem sich der ein oder andere orientieren kann».

Arnold war bei der 2:4-Niederlage gegen Olympiasieger Brasilien mit gelb-rot vom Platz geschickt worden - für das zweite Gruppenspiel am Sonntag gegen Saudi-Arabien (13.30 Uhr MESZ/ARD und Eurosport) ist der Mittelfeldspieler vom VfL Wolfsburg deshalb gesperrt. Trainer Kuntz, der mit einem dezimierten Kader zu den Olympischen Spielen in Japan anreisen musste, bleiben somit für die Partie gegen den krassen Außenseiter nur noch 14 Feldspieler.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+