WM Nigeria und Äquatorialguinea bei Frauen-WM 2011

Berlin. Nigeria und Neuling Äquatorialguinea haben sich für die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland qualifiziert. Beide Teams zogen in das Finale der Afrika-Meisterschaft ein und buchten damit das WM-Ticket.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin. Nigeria und Neuling Äquatorialguinea haben sich für die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland qualifiziert. Beide Teams zogen in das Finale der Afrika-Meisterschaft ein und buchten damit das WM-Ticket.

Nigeria setzte sich mit 5:1 gegen Kamerun durch und wird zum sechsten Mal in Serie an der Endrunde teilnehmen. Durch das 3:1 nach Verlängerung gegen Südafrika fährt das zentralafrikanische Äquatorialguinea zum ersten Mal zu einer WM.

"Wir sind alle gespannt auf die erste Teilnahme Äquatorialguineas an einer Frauen-WM", sagte Steffi Jones, die Präsidentin des WM-Organisationskomitees, "die Mannschaft hat sich auf beeindruckende Weise gegen Mannschaften wie Kamerun, Algerien, Ghana und Südafrika durchgesetzt und das Ticket nach Deutschland absolut verdient." Dauerbrenner Nigeria, das noch nie eine WM verpasst hat, trifft am 25. November in Leverkusen in einem Freundschaftsspiel auf die deutsche Elf.

Neben den beiden afrikanischen Mannschaften und Gastgeber Deutschland stehen in Australien, Nordkorea, England, Frankreich, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Norwegen sowie Schweden bereits 13 der 16 Endrundenteilnehmer fest. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+