Nach Massenpanik Nun drei Spiele des Afrika-Cups in Kamerun verlegt

Jaunde (dpa) - Nach der Massenpanik mit mindestens acht Toten sind nun zwei Viertelfinals und eine Halbfinalspiel des Afrika-Cups in Kamerun in ein anderes Stadion verlegt worden, teilte der Kontinentalverband CAF mit.
26.01.2022, 20:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Ein für Sonntag angesetztes Viertelfinalduell findet im Stadion Ahmadou Ahidjo statt im Stade d'Olembé statt. Ein weiteres Viertelfinale am Sonntag und ein Halbfinale am Dienstag werden statt im Japoma-Stadion in Douala nun auch im Ahidjo-Stadion angepfiffen. Das Stadion Ahmadou Ahidjo und das Stade d'Olembé liegen in der Hauptstadt Jaunde.

Bei einer Massenpanik waren vor dem Olembe-Stadion während des Achtelfinalspiels zwischen Gastgeber Kamerun und den Komoren (2:1) am Montag acht Menschen getötet und 38 verletzt worden.

Für das andere Halbfinale, das im Olembe-Stadion ausgetragen werden soll, gab der Verband noch keine Entscheidung bekannt. Diese hänge von den Ergebnissen einer Untersuchung der Massenpanik ab. Man müsse den Bericht erst prüfen, bevor das Halbfinale am kommenden Donnerstag im Olembe-Stadion stattfinden könne. Die Austragung des Finales am 6. Februar im Olembe-Stadion ist ebenfalls fraglich und wird von den Ergebnissen der Untersuchung abhängen.

Der Verband forderte außerdem „die Zusicherung und Garantie, dass geeignete und angemessene Maßnahmen ergriffen wurden, um sicherzustellen, dass sich ein ähnlicher Vorfall im Olembe-Stadion nicht wieder ereignen wird.“

© dpa-infocom, dpa:220126-99-863892/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+