WM Olsen vor «Verlierer-Duell» gegen Kamerun Optimist

Knysna. Nach der 0:2-Niederlage gegen die Niederlande setzt der dänische Fußball-Nationaltrainer Morten Olsen auf ein «Comeback» seiner Schützlinge im zweiten WM-Vorrundenspiel gegen Kamerun.
15.06.2010, 21:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Knysna. Nach der 0:2-Niederlage gegen die Niederlande setzt der dänische Fußball-Nationaltrainer Morten Olsen auf ein «Comeback» seiner Schützlinge im zweiten WM-Vorrundenspiel gegen Kamerun.

«Wir haben einige Spieler, die nach Verletzungen immer besser in Form kommen, so dass wir gegen Kamerun mehr taktische Möglichkeiten haben werden», erklärte der 60 Jahre alte Coach im südafrikanischen WM-Quartier der Dänen in Knysna am Indischen Ozean. Gemeint ist vor allem Stürmerstar Nicklas Bendtner, der in Johannesburg schon 62 Minuten durchhielt, obwohl er angeschlagen war.

Olsen hofft, dass ihm am 20. Juni in dem für beide Teams wichtigen «Duell der Verlierer» der Gruppe E auch der Bremer Daniel Jensen und Jon Dahl Tomasson von Feyenoord Rotterdam zur Verfügung stehen. Beide hatten gegen die Niederlande verletzungsbedingt gefehlt. Den früheren Schalker Sören Larsen, der in der abgelaufenen Saison vom FC Toulouse an den MSV Duisburg ausgeliehen worden war, sieht Olsen allenfalls als «Joker». Für die Startelf komme er nicht infrage, so der Coach.

Bei Kamerun, das im ersten Match Japan 0:1 unterlag, wird erneut Samuel Eto'o von Champions-League-Sieger Inter Mailand im Mittelpunkt stehen. Doch Olsen will sich auf die gesamte Elf konzentrieren. Eto'o sei zwar ein «fantastischer Fußballer». «Aber ein Spieler allein gewinnt kein Spiel, die ganze Mannschaft tut es», betonte der Däne.

Den WM-Spaß will sich Olsen ohnehin nicht verderben lassen. «Wenn man bei einer WM als Spieler oder Trainer dabei ist, dann muss man das einfach genießen», meinte der Mann, der in seiner Profi-Zeit als Libero auch international im Auswahl-Team der Dänen glänzen konnte. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+