Champions League Personalsorgen bei Barca: Nur drei Verteidiger

Barcelona. Den FC Barcelona, Gegner des VfB Stuttgart im Achtelfinale der Champions League, plagen große Personalsorgen in der Abwehr.
10.02.2010, 17:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Barcelona. Den FC Barcelona, Gegner des VfB Stuttgart im Achtelfinale der Champions League, plagen große Personalsorgen in der Abwehr.

Aufgrund einer Serie von Verletzungen und Sperren kann Trainer Josep Guardiola beim spanischen Fußballmeister mit Carles Puyol, Gabriel Milito und Maxwell nur drei Abwehrspieler aufbieten, von denen Puyol obendrein angeschlagen ist.

Zuletzt reihte sich Innenverteidiger Dmitri Tschigrinski in die Verletztenliste ein. Wie der Club mitteilte, hatte der Ukrainer im Training einen Muskelfaserriss erlitten. Am Vortag hatte sich der Franzose Eric Abidal verletzt. Die Abwehrspieler Daniel Alves und Touré Yaya fallen ebenfalls wegen Blessuren aus, die sie sich im Punktspiel gegen den FC Getafe (2:1) zugezogen hatten. Gerard Piqué und Rafael Márquez sind für das Punktspiel bei Atlético Madrid gesperrt. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+