Bundesliga Pizarro möchte den Rekord knacken

Bremen. Nur noch ein Treffer fehlt Werder Bremens Stürmer Claudio Pizarro, um in der Rangliste der besten ausländischen Bundesliga-Torschützen mit dem aktuellen Spitzenreiter Giovane Elber gleichzuziehen. Bis jetzt traf "Pizza" schon 132 Mal in den gegnerischen Kasten.
12.04.2010, 17:31
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Pizarro möchte den Rekord knacken
Von Daniel Stöckel

Bremen. Neben der Qualifikation für einen Champions-League-Platz hat Werder Bremens Stürmer Claudio Pizarro aktuell noch ein weiteres, ganz persönliches Ziel: Der 31-Jährige möchte der erfolgreichste ausländische Bundesliga-Torjäger werden. Genau ein Treffer fehlt Pizarro noch, um mit dem bisherigen Spitzenreiter Giovane Elber (133 Tore) gleichzuziehen.

Und die Chancen, dass Pizarro dies noch in der laufenden Spielzeit gelingt und er Elber am Ende sogar noch überholt, stehen gar nicht mal so schlecht. Bis jetzt hat der Peruaner 14 Mal getroffen, weitere Tore sind bei Pizarros aktuell ausgezeichneter Form gewissermaßen vorprogrammiert. "Ziele muss man sich stecken. Man muss Träume haben, nur so stellt sich Erfolg ein", sagte der 31-Jährige dem Fachmagazin kicker.

Aktuell steht in der Liste aber Giovane Elber (noch) ganz oben. Er traf in seiner Bundesliga-Karriere für den VfB Stuttgart, Bayern München und Borussia Mönchengladbach. In Ailton ist noch ein Spieler mit grün-weißer Vergangenheit in den Top 3 vertreten. Der Brasilianer (106 Treffer) ging für Werder Bremen, Schalke 04, den Hamburger SV und dem MSV Duisburg auf Torejagd und stürmt inzwischen für den Sechstligisten KFC Uerdingen.

Chapuisat liegt auf dem vierten Platz

Platz vier belegt der Schweizer Stephane Chapuisat, der im Trikot von Bayer Uerdingen und Borussia Dortmund für zusammen 106 Bundesliga-Treffer seiner Vereine verantwortlich war.

Bum Kun Cha lief in der Bundesliga für Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen auf. Der Südkoreaner jubelte nach 98 Bundesliga-Toren. Zwei Treffer weniger hat Anthony Yeboah auf seinem Bundesliga-Torekonto. Der Ghanaer erzielte zwischen 1990 und 2002 zusammen 96 Treffer.

Rang sieben hat Sergej Barbarez inne. Dem Stürmer aus Bosnien gelangen in den Trikots seiner Vereine Hansa Rostock, Borussia Dortmund, den HSV und Bayer Leverkusen 95 Tore. Auf Rang acht ist Willi Lippens (Niederlande) platziert. Für Essen und Dortmund erzielte "Ente" 92 Treffer.

Während seiner Bundesliga-Karriere war Anton Polster für den 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach aktiv. Dabei konnte „Toni“ Polster den Ball 90 Mal im gegnerischen Kasten unterbringen, was gleichbedeutend mit Rang neun ist.

Makaay ein Glücksgriff für Bayern

Die Verpflichtung von Roy Makaay hat sich für Bayern München richtig bezahlt gemacht. Zwar spielte der Niederländer „nur“ von 2003 bis 2007 im Trikot des deutschen Rekordmeisters. Dabei gelangen Makaay aber stolze 78 Bundesliga-Treffer. Zuvor war Makaay nach einem langem Transfergerangel für die damalige Rekord-Ablösesumme von 18,75 Millionen Euro von Deportivo La Coruna zum FC Bayern München gewechselt. Er schließt somit die Top 10 der treffsichersten ausländischen Profis der Bundesliga ab.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+