„Bundesliga um jeden Preis“

Plakat-Protest im Vereinsdesign in Köln

Vor dem Heimspiel des 1. FC Köln gegen den FSV Mainz 05 haben Geisterspiel-Kritiker mit Plakaten gegen den Neustart der Fußball-Bundesliga demonstriert.
17.05.2020, 12:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Plakat-Protest im Vereinsdesign in Köln

Ein halb abgerissenes Plakat hängt an einer Werbefläche vor dem Kölner Dom. Foto: Thomas Eßer/dpa

Thomas Eßer / dpa

Vor dem Heimspiel des 1. FC Köln gegen den FSV Mainz 05 haben Geisterspiel-Kritiker mit Plakaten gegen den Neustart der Fußball-Bundesliga demonstriert.

„Unser Geld ist wichtiger als eure Gesundheit“, war auf den Plakaten zu lesen, die unter anderem am Kölner Dom zu sehen waren. „Bundesliga um jeden Preis“, stand darunter. Mit den Slogans spielen die Macher der Plakate auf finanzielle Beweggründe für die Fortsetzung der Bundesliga nach der Coronavirus-Zwangspause mit Partien ohne Stadionzuschauer an.

Die Plakate sind in ihrem Design stark an eine Kampagne zur Mitgliedergewinnung des Clubs angelehnt. Statt „Werde FC“ steht allerdings „Nicht mein FC“ darauf. Das Thema Geisterspiele ist auch bei Fans umstritten. Nicht alle Plakate waren am Sonntagmorgen noch in ihrem ursprünglichen Zustand.

Der 1. FC Köln wollte sich auf Anfrage nicht zur Protest-Aktion äußern. Fangruppen der Rheinländer und auch viele andere Fußball-Anhänger hatten sich bereits mehrfach deutlich gegen Geisterspiele positioniert. (dpa)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+