Pokal

Potsdam und Bad Neuenahr im Pokal-Halbfinale

Potsdam. Der 1. FFC Turbine Potsdam und SC 07 Bad Neuenahr stehen im Pokal-Halbfinale der Fußballfrauen. Bundesliga-Tabellenführer Potsdam bezwang den Liga-Konkurrenten SG Essen-Schönebeck mit 1:0 (0:0). Bad Neuenahr kam zu einem 3:1 (0:0) über den Hamburger SV.
30.01.2011, 16:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Potsdam. Der 1. FFC Turbine Potsdam und SC 07 Bad Neuenahr stehen im Pokal-Halbfinale der Fußballfrauen. Bundesliga-Tabellenführer Potsdam bezwang den Liga-Konkurrenten SG Essen-Schönebeck mit 1:0 (0:0). Bad Neuenahr kam zu einem 3:1 (0:0) über den Hamburger SV.

Die beiden anderen Halbfinalisten werden in den Spielen FSV Gütersloh 2009 gegen den 1. FFC Frankfurt (2. Februar) und Bayern München gegen den FCR 2001 Duisburg (9. Februar) ermittelt.

Champions-League-Sieger Potsdam hatte beim knappen 1:0 über Essen mehr Mühe als erwartet. Fast eine Stunde musste der große Favorit vor 860 Zuschauern im Karl-Liebknecht-Stadion im ersten Pflichtspiel des Jahres auf den befreienden Siegtreffer warten. Bianca Schmidt stocherte den Ball in der 59. Minute über die Linie und sicherte das Weiterkommen der Potsdamerinnen.

Bad Neuenahr nahm Revanche für die 2:6-Schlappe gegen den Hamburger SV beim Bundesliga-Duell im vorigen November. Vor 503 Zuschauern sorgten Celia Okoyino da Mbabi (54.), Leonie Maier (80.) und Nicole Rolser (88.) für den ersten Pokal-Halbfinaleinzug des Gastgebers seit 25 Jahren. Hamburgs Aferdita Kameraj (65.) hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt. Das Halbfinale wird am 3. Februar in Köln ausgelost. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+