2. Liga Rostock nach 0:0 gegen Heidenheim sieben Spiele ohne Sieg

Rostock (dpa) - Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock hat seine sportliche Talfahrt nicht stoppen können. Der Aufsteiger kam am Samstag gegen den 1. FC Heidenheim über ein 0:0 nicht hinaus und wartet nunmehr schon seit sieben Ligaspielen auf einen Sieg.
22.01.2022, 15:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Gegner Heidenheim verpasste die Rückkehr auf den dritten Tabellenplatz.

In einem langweiligen Spiel waren die im Vergleich zum 0:2 im DFB-Pokal bei RB Leipzig auf acht Positionen umformierten Gastgeber zwar die optisch überlegene Vertretung. Hochkarätige Torchancen sprangen gegen die kompakt stehenden Heidenheimer allerdings kaum heraus. Die Gäste hielten sich in der Offensive zurück. Hansa-Torhüter Kevin Kolke musste im ersten Abschnitt nicht ein einziges Mal ernsthaft eingreifen.

Auch nach Wiederanpfiff war auf dem Rasen vor den coronabedingt leeren Rängen des Ostseestadions nicht viel los. Beide Offensivreihen fanden keine Mittel, um die gegnerischen Defensiven ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Der größte Aufreger war in der 79. Minute ein Schuss des eingewechselten Svante Ingelsson. Der Ball wurde von einem Heidenheimer jedoch vor der Torlinie abgewehrt. In der Schlussminute vergab Hansas John Verhoek in zentraler Position kläglich.

© dpa-infocom, dpa:220122-99-810256/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+