FC Bayern München Sané stark von Guardiola geprägt: „Quasi neu programmiert“

München (dpa) - Fußball-Nationalspieler Leroy Sané schwärmt von seinem früheren Trainer Pep Guardiola, der den englischen Meister Manchester City betreut.
20.10.2021, 16:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

„Pep Guardiola hat mich in Manchester quasi neu programmiert auf taktischer Ebene“, sagte der 25 Jahre alte Offensivspieler des FC Bayern München dem Nachrichtenportal „t-online“. „Es ging um die winzigsten Details, jeder Bewegungsablauf, jede freie Lücke sollte perfekt genutzt werden. Das hat mich und mein Spiel damals schon enorm verändert und nochmal auf ein neues Niveau gehoben.“

Sané war im Sommer 2016 vom FC Schalke 04 zu Manchester City unter dem früheren Bayern-Coach Guardiola gewechselt. Die Zeit mit dem Spanier habe ihn „stark geprägt, und davon profitiere ich heute noch“, sagte Sané, der zur Saison 2020/21 nach München gekommen war.

© dpa-infocom, dpa:211020-99-669496/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+