DFB-Pokal Sieg gegen Fortuna: Hannover 96 erreicht Achtelfinale

Hannover 96 hat durch einen 3:0-Erfolg gegen Düsseldorf das Achtelfinale erreicht. Im Aufeinandertreffen der Zweitligisten reichte den Niedersachsen drei Spielzüge, um die Rheinländer zu bezwingen.
27.10.2021, 22:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Sebastian Kerk (30. Minute) und Maximilian Beier mit einem späten Doppelschlag (90.+2/90.+5) schossen vor 11.300 Zuschauern die Treffer für die zuletzt kriselnde Mannschaft von Trainer Jan Zimmermann. Die lange Zeit enttäuschende Fortuna wurde erst spät aktiver und schied verdient aus.

Die in der Offensive in dieser Saison bislang oft harmlosen Gastgeber mussten bereits vor dem Anpfiff den ersten Rückschlag einstecken: Stürmer Lukas Hinterseer verletzte sich beim Aufwärmen. Für ihn kam Linton Maina. Da auch die Rheinländer zunächst auf Torjäger Rouwen Hennings verzichteten, dauerte es eine halbe Stunde bis zu ersten Gelegenheit. Eine schöne Kombination schloss Kerk dann allerdings überlegt mit einem Schuss ins lange Eck zur 1:0-Führung ab. Julian Börner verpasste kurz vor der Pause per Kopf das 2:0.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Fortuna besser. Der frühere 96-Profi Felix Klaus prüfte mit der ersten Chance Keeper Martin Hansen (51.). Khaled Narey schloss freistehend viel zu überhastet (66.) ab. Der eingewechselte Jakub Piotrowski hatte zwei Minuten später die beste Fortuna-Chance: Sein artistischer Seitfallzieher sprang von der Latte allerdings ins Toraus.

Düsseldorf versuchte in der Schlussphase noch einmal alles, wurde aber in der Nachspielzeit ausgekontert: Beier sorgte mit einem satten Schuss für die Entscheidung und traf drei Minuten später zum 3:0-Endstand. Der Stürmer machte damit den ersten Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals seit der Saison 2016/17 perfekt.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+