Bundesliga Slomka setzt auf Hanke: Er weiß, worum es geht

Hannover. Hannover 96 setzt im Kellerduell mit dem 1. FC Nürnberg auf Mike Hanke. Der frühere Fußball-Nationalspieler, der zuletzt als Einwechselspieler zum Einsatz kam, soll im Bundesliga-Heimspiel von Beginn an stürmen.
28.01.2010, 14:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Hannover. Hannover 96 setzt im Kellerduell mit dem 1. FC Nürnberg auf Mike Hanke. Der frühere Fußball-Nationalspieler, der zuletzt als Einwechselspieler zum Einsatz kam, soll im Bundesliga-Heimspiel von Beginn an stürmen.

Das teilte 96-Trainer Mirko Slomka nach einen längeren Gespräch mit dem Profi mit. «Es ist eine Chance für ihn, sich zu etablieren. Mike weiß, worum es geht», sagte Slomka. Er nahm nicht nur Hanke, sondern alle Offensivspieler in die Pflicht: «Wir dürfen die Großchancen nicht liegen lassen. Die gibt es nicht so oft, da werde ich fuchsig.»

Bei der Rückkehr von Nürnbergs Trainer Dieter Hecking an seine ehemalige Wirkungsstätte will Hannover 96 den Tabellennachbarn auf Distanz halten und sich Luft im Abstiegskampf verschaffen. «Es gibt große Einigkeit bei den Profis, den Relegationsplatz 16 zu verlassen. Das ist ein starkes Band», erklärte Slomka. Er muss gegen die Franken erneut seine Abwehr umbauen. Verteidiger Steven Cherundolo ist nach fünf Gelben Karten gesperrt. Zudem ist der Einsatz von Jan Schlaudraff wegen einer Oberschenkelverhärtung fraglich. Er soll am Freitag einen Belastungstest absolvieren. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+