Bundesliga Sprüche vom 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Hamburg. Der FC Bayern ist in der Fußball-Bundesliga wieder zum Schrecken der Gegner geworden. Auch Mainz 05, bester Aufsteiger der Saison, konnte den Sieg aus der Hinrunde nicht wiederholen. Die Reaktionen der Bundesliga:
31.01.2010, 12:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Hamburg. Der FC Bayern ist in der Fußball-Bundesliga wieder zum Schrecken der Gegner geworden. Auch Mainz 05, bester Aufsteiger der Saison, konnte den Sieg aus der Hinrunde nicht wiederholen. Die Reaktionen der Bundesliga:

«Sie haben ihn mich nicht reinfahren lassen.» (Der Mainzer Trainer Thomas Tuchel, der vor dem Spiel beim FC Bayern München angekündigt hatte, man könne ja «den Mannschaftsbus vor's 05- Tor» stellen)

«Bis zum Saisonende zu gewinnen wird schwierig sein. Leverkusen versucht es, wir versuchen es und dann werden wir sehen, wer Punkte lässt.» (Bayern-Verteidiger Daniel van Buyten nach dem 3:0 gegen Mainz 05)

«Nein, ich kenne ihn ja schon lange. Ich habe ihn auch schon gegen sieben Spieler erlebt.» (Bayern-Kapitän Mark van Bommel auf die Frage, ob er überrascht sei, wie sich Arjen Robben gegen vier Gegner durchsetzen kann)

«Ich hatte mit ihm eigentlich verabredet, dass er zwei Tore macht. Er muss aufpassen, dass das nicht bald Konsequenzen hat.» (Schalkes Trainer Felix Magath nach dem 2:0 gegen Hoffenheim über Kevin Kuranyi, dessen Führungstor schon sein elfter Saisontreffer war)

«Ich habe noch niemals drei Tore in einem Spiel erzielt, auch nicht in der F-Jugend. Bis zur C-Jugend war ich Verteidiger.» (Nürnbergs Stürmer Albert Bunjaku zu seinem Dreierpack beim 3:1 in Hannover) (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+