St. Pauli St. Pauli verliert Spitzenspiel gegen Bielefeld

Hamburg. Der FC St. Pauli hat im Kampf um den Bundesliga- Aufstieg einen weiteren herben Dämpfer erlitten. Die Hamburger unterlagen im Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga Arminia Bielefeld am heimischen Millerntor 0:1 (0:1) und kassierten damit die zweite Niederlage nacheinander.
28.02.2010, 16:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Hamburg. Der FC St. Pauli hat im Kampf um den Bundesliga- Aufstieg einen weiteren herben Dämpfer erlitten. Die Hamburger unterlagen im Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga Arminia Bielefeld am heimischen Millerntor 0:1 (0:1) und kassierten damit die zweite Niederlage nacheinander.

Den Siegtreffer für die Gäste erzielte vor 19 900 Zuschauern Giovanni Federico in der 33. Minute. St. Pauli verlor in der Nachspielzeit (90./+3) auch noch Verteidiger Florian Lechner. Er sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Sechs Tage nach dem kläglichen 0:3 in Kaiserslautern hatten die Hanseaten große Probleme, gegen den Erstliga-Absteiger aus Ostwestfalen in das Spiel zu kommen. St. Pauli fabrizierte ungewohnt viele Fehler und kam erst nach 32 Minuten zur ersten Torchance durch Lechner, der für den verletzten Carsten Rothenbach (Wadenprobleme) in die Startelf rutschte. Im Gegenzug erzielte Federico nach schönem Zuspiel des Tschechen Pavel Fort mit seinem zwölften Saisontreffer das verdiente 0:1.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Hanseaten zwar die Schlagzahl, doch große Torchancen blieben Mangelware. Marius Ebbers (76.) und Matthias Lehmann (76.) vergaben die beiden besten Chancen zum Ausgleich. Damit ist die Torfabrik FC St. Pauli seit 315 Minuten ohne Tor. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+