Bundesliga

Stadionverbotsverfahren gegen HSV-Hooligans

Hamburg. Gegen zwei gewalttätige HSV-Hooligans, die am vergangenen Wochenende des ersten Spieltags Fans des FC St. Pauli attackiert haben, ist ein Stadionverbotsverfahren eingeleitet worden, bestätigte HSV-Vorstandsmitglied Oliver Scheel der Nachrichtenagentur dpa.
27.08.2010, 14:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Hamburg. Gegen zwei gewalttätige HSV-Hooligans, die am vergangenen Wochenende des ersten Spieltags Fans des FC St. Pauli attackiert haben, ist ein Stadionverbotsverfahren eingeleitet worden, bestätigte HSV-Vorstandsmitglied Oliver Scheel der Nachrichtenagentur dpa.

Beide seien zudem vom Hamburger SV für kommende Woche zu einer Anhörung geladen worden. Die Gewalttäter sollen sowohl Mitglieder als auch Dauerkartenbesitzer des Traditionsclubs sein. «Wir haben noch keine verbindlichen Aussagen der Polizei», sagte Scheel. HSV-Stadionchef Kurt Krägel sei es gelungen, die Namen der beiden Jugendlichen zu erhalten, die beim Überfall am Bahnhof Altona beteiligt gewesen sein sollen. Vier Anhänger der Kiez-Kicker waren bei dem Angriff verletzt worden. «Es ist der Wunsch aller beim HSV, das Ganze schnell zu klären», betonte Jurist Scheel.

Unterdessen wurde bekannt, dass Hamburgs neuer Wirtschaftssenator Ian Karan den Aufsichtsrat beim Hamburger SV im kommenden Jahr verlassen will. Damit will der 71 Jahre alte Unternehmer und Mäzen einem Interessenkonflikt mit dem HSV-Stadtrivalen FC St. Pauli vorbeugen. «Das hätte ein Geschmäckle. Daher werde ich bei den HSV-Aufsichtsratswahlen im Januar nicht wieder kandidieren», sagte Karan dem «Hamburger Abendblatt».

«Laut Verfassung darf ich ehrenamtliche Tätigkeiten, die nicht mit einem Honorar verbunden sind, fortsetzen. Dazu zählt der HSV-Aufsichtsrat und meine Tätigkeit im Vorstand der Hamburger Symphoniker», betonte Karan. «Dazu muss es aber einen Senatsbeschluss geben.» Der sei für den 31. August geplant. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+