Europa League Strafe: Zwei Austria-Spiele ohne Zuschauer

Nyon. Nach Zuschauer-Ausschreitungen bei einem Europa-League-Spiel muss Austria Wien zwei internationale Partien vor leeren Rängen austragen. Das teilte der österreichische Club mit.
18.02.2010, 20:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Nyon. Nach Zuschauer-Ausschreitungen bei einem Europa-League-Spiel muss Austria Wien zwei internationale Partien vor leeren Rängen austragen. Das teilte der österreichische Club mit.

«Es handelt sich nur um ein Teilurteil und ist die erwartet drakonische Strafe», kommentierte Finanz-Vorstand Markus Kraetschmer auf der Homepage von Austria Wien. Der Verein muss auch noch 20 000 Euro Strafe zahlen.

«Allerdings müssen wir erst die detaillierte Urteilsausfertigung abwarten, um dann zu entscheiden, ob wir die Strafe akzeptieren oder in Berufung gehen», erklärte Kraetschmer. Dafür bleibt den Wienern bis 23. Februar Zeit. Zu den Ausschreitungen war es am 3. Dezember in der Partie gegen gegen Athletic Bilbao (0:3) gekommen. Austria schied in der Gruppenphase aus. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+