SC Freiburg Streich duzen? Jung-Profi Schade: „Ich mache es nicht“

Freiburg (dpa) - Bundesliga-Profi Kevin Schade verzichtet freiwillig darauf, seinen Trainer Christian Streich beim SC Freiburg zu duzen.
26.01.2022, 07:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Auf die Frage, ob er das dürfe, sagte der 20-Jährige der „Sport Bild“: „Ich glaube ja, aber ich mache es nicht. Keiner macht das meines Wissens in der Mannschaft. Er ist eine große Respektsperson, vor allem für mich, da ich ja noch nicht so lange oben bin.“

Der U21-Nationalspieler ist einer der Senkrechtstarter der Saison und kommt beim SC Freiburg bislang auf drei Tore in 17 Bundesliga-Spielen. Dazu kommt für den Stürmer, der seinen Vertrag beim derzeitigen Tabellenfünften der Bundesliga im November bis 2026 verlängert hat, ein Treffer im DFB-Pokal.

© dpa-infocom, dpa:220126-99-853113/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+