Fußball Supercup mit Bayern-Stars: Titel gegen Schalke?

Augsburg. Nicht einmal eine Woche sind Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller & Co. im Training - und schon dürfen die deutschen WM-Stars beim Supercup wieder um einen Pokal kicken.
06.08.2010, 16:11
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Augsburg. Nicht einmal eine Woche sind Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller & Co. im Training - und schon dürfen die deutschen WM-Stars beim Supercup wieder um einen Pokal kicken.

«Es ist der am wenigsten wichtige Titel, aber es ist ein Titel - und den will ich gewinnen», sagte Trainer Louis van Gaal einen Tag vor der Partie in Augsburg. Natürlich will auch Felix Magath den nach 14 Jahren aus dem Dornröschenschlaf erweckten Wettbewerb gegen den Erzrivalen in Augsburg nicht herschenken. «Es wird Zeit, dass dieser Pokal nach Schalke kommt. Wir sind sehr gut drauf und gut für den Supercup vorbereitet», sagte der frühere Münchner Coach.

Anfang der Woche kehrten die WM-Halbfinalisten des FC Bayern aus dem dreiwöchigen Urlaub zurück, rasch sind sie wieder in einem Spiel dabei. Van Gaal, der bei der Saison-Eröffnungsfeier der Münchner in der heimischen Arena seinen 59. Geburtstag mit tausenden Fans feiern kann, hofft, dass sich schnell wieder ein Team einspielen kann. Genauestens studierte er Lauf-, Fitness- und Belastungswerte seiner Akteure.

Am Freitag trainierte erstmals das fast komplette Rekordmeister- Team, freilich ohne die verletzten Akteure um Arjen Robben, wieder miteinander. «Das ist wenig im Vergleich zu Schalke», hob van Gaal hervor. «Diesen Vorteil wollen wir auch nutzen», betonte Magath. Nur vier WM-Teilnehmer stellten die Gelsenkirchener und konnten schon länger in der Vorbereitung zusammen arbeiten.

TV-Zuschauer in rund 150 Ländern und ein ausverkauftes Augsburger Stadion werden erwartet, wenn es zum insgesamt elften Mal um den Supercup geht. Zwischen 1987 und 1996 wurde dieser Titel zehnmal ausgespielt, Rekordsieger mit jeweils drei Erfolgen sind Borussia Dortmund und Werder Bremen. Bayern siegte zweimal, Schalke steht zum ersten Mal in dem Spiel, in dem Meister und Pokalsieger aufeinandertreffen. Da die Münchner Double-Gewinner ja schlecht gegen sich selbst spielen können, rückten die Gelsenkirchener als Vize-Meister auf. 500 000 Euro bekommt der Sieger, für den Verlierer gibt es 400 000 Euro. Seine Premiere feiert der offizielle Ligaball «Torfabrik».

In der abgelaufenen Saison gab es in drei Spielen zwischen «den beiden besten Mannschaften der vergangenen Saison» (van Gaal) in Pokal und Meisterschaft zwei Bayern-Siege und ein Remis. Beim Vorbereitungsturnier vor einer Woche, der Premiere von Schalkes neuem Star Raúl, gewannen die Schalker mit 3:1 gegen eine Münchner Verlegenheitself. Diesmal ist mehr Qualität, wenngleich noch nicht in Topform, am Start. «Es ist zunächst ein Vorbereitungsspiel, aber es ist der Supercup und das ist ein Titel. Und den will man gewinnen», sagte Mario Gomez. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+