2. Bundesliga Todt löst Ernst als Manager beim VfL Bochum ab

Bochum. Jens Todt wird neuer Sportlicher Leiter beim VfL Bochum. Neun Tage nach dem in der Relegation gegen Borussia Mönchengladbach verpassten Bundesligaaufstieg stellte der Zweitligist den früheren Fußball-Nationalspieler offiziell vor.
03.06.2011, 15:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bochum. Jens Todt wird neuer Sportlicher Leiter beim VfL Bochum. Neun Tage nach dem in der Relegation gegen Borussia Mönchengladbach verpassten Bundesligaaufstieg stellte der Zweitligist den früheren Fußball-Nationalspieler offiziell vor.

Todt wird in Bochum Nachfolger von Sportvorstand Thomas Ernst, dessen Vertrag am Jahresende ausläuft und nicht verlängert wird. "Ich freue mich auf eine unglaublich spannende Aufgabe", sagte Todt. Der ehemalige Bundesligaprofi (SC Freiburg, Werder Bremen und VfB Stuttgart) erhält rückwirkend zum 1. Juni einen Zweijahresvertrag.

Zusammen mit Trainer Friedhelm Funkel soll der 41-Jährige ein Team zusammenstellen, das im kommenden Jahr in die Bundesliga zurückkehrt. "Aufgrund seiner Qualifikation, seiner beruflichen Erfahrung und seines Netzwerks wollen wir noch ein Schüppchen drauflegen und aufsteigen", begründete Bochums Aufsichtsratsvorsitzender Ernst-Otto Stüber die Verpflichtung. Funkel unterbrach am Freitag seinen Mallorca-Urlaub, um mit Todt erste Gespräche zu führen.

In den vergangenen 15 Monaten leitete Todt das Nachwuchsleistungszentrum des VfL Wolfsburg. In dieser Funktion war der dreimalige Nationalspieler von Juni 2008 bis Juli 2009 für den Hamburger SV tätig. "Wir wollen uns als Ausbildungsverein stärker positionieren, und Jens Todt hat gerade in diesem Bereich sehr gute Kontakte", sagte Stüber.

Erst am Mittwoch hatte Todt, der beim VfL Bochum Vorstandsmitglied wird, seinen bis 2013 datierten Vertrag in Wolfsburg aufgelöst. Die Zukunft seines ehemaligen Stuttgarter Mitspielers Ernst ist dagegen ungewiss. "Es gibt die Möglichkeit der Vertragsauflösung oder Freistellung, das klären wir in den nächsten Tagen", sagte Stüber. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+