2. Liga Tor in der Nachspielzeit: Sandhausen punktet gegen Paderborn

Sandhausen (dpa) - Bashkim Ajdini hat dem SV Sandhausen im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga in letzter Minute einen wichtigen Zähler gerettet.
04.12.2021, 15:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Der Rechtsverteidiger traf in der Nachspielzeit mit seinem ersten Saisontor zum 1:1 (0:1)-Endstand gegen den SC Paderborn. Dadurch stoppten die Hausherren den Negativtrend nach drei Niederlagen nacheinander. In der Tabelle bleiben sie mit 13 Punkten aber auf dem 17. Platz.

Die Gäste, die durch Marcel Mehlem in der fünften Minute früh in Führung gingen, sahen schon wie die sicheren Sieger aus. Doch am Ende verspielten sie ohne ihre beiden besten Torjäger Sven Michel und Felix Platte die Chance, auf den Aufstiegsrelegationsplatz zu springen. Mit 27 Zählern bleibt Paderborn Vierter.

Schon beim ersten Angriff ging es für die Mannschaft von SVS-Trainer Alois Schwartz zu schnell. Mehlem brachte die Ostwestfalen vor 680 Zuschauern auf Kurs. Sandhausen bekam nach 17 Minuten einen Handelfmeter zugesprochen. Pascal Testroet scheiterte jedoch an Jannik Huth. Vor der Pause kam es für den SVS dann noch schlimmer, denn Chima Okoroji musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Aber auch der SCP musste reagieren, denn für Jonas Carls ging es nach einer Stunde nicht weiter. Nach dem Seitenwechsel stimmte die Einstellung der SVS-Profis, doch erst in der dritten Minute der Nachspielzeit gelang Ajdini der umjubelte Ausgleich. Augenblicke zuvor hatte Paderborns Johannes Dörfler mit einem Pfostenschuss die Entscheidung verpasst.

© dpa-infocom, dpa:211204-99-255584/3

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+