EM UEFA wertet Randale-Spiel in Genua 3:0 für Italien

Rom. Die Disziplinarkommission des Europäischen Fußball-Verbandes (UEFA) hat das wegen der Krawalle serbischer Hooligans abgebrochene EM-Qualifikationsspiel zwischen Italien und Serbien mit 3:0 für Italien gewertet.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Rom. Die Disziplinarkommission des Europäischen Fußball-Verbandes (UEFA) hat das wegen der Krawalle serbischer Hooligans abgebrochene EM-Qualifikationsspiel zwischen Italien und Serbien mit 3:0 für Italien gewertet.

Wie die UEFA mitteilte, wurde Serbien zudem zu einem Spiel ohne Publikum verurteilt. Eine weitere Partie unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurde zur Bewährung ausgesetzt. Auch die Italiener erhielten ein Spiel ohne Publikum als Bewährungsstrafe.

Serbien muss darüber hinaus eine Geldstrafe in Höhe von 120 000, Italien von 100 000 Euro zahlen. Randalierende serbische Fans hatten die Partie am 12. Oktober in Genua nach nur sechs Spielminuten zum Abbruch gebracht. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+