Bundesliga Verletzungspech bei Hannover 96 hält an

Hannover. Die Verletztenmisere bei Hannover 96 hat sich durch die Ausfälle von Karim Haggui und Arnold Bruggink verschärft. Der tunesische Abwehrspieler Haggui leidet unter einem Muskelfaserriss in der Hüfte, der niederländische Kapitän Bruggink unter einem Muskelfaserriss in der Wade.
09.02.2010, 14:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Hannover. Die Verletztenmisere bei Hannover 96 hat sich durch die Ausfälle von Karim Haggui und Arnold Bruggink verschärft. Der tunesische Abwehrspieler Haggui leidet unter einem Muskelfaserriss in der Hüfte, der niederländische Kapitän Bruggink unter einem Muskelfaserriss in der Wade.

Fraglich ist im Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen zudem der Einsatz von Mittelfeldspieler Valdet Rama, der nach einem Foul von Mario Eggimann das Training abbrach. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Hannover hat bereits mehr als ein halbes Dutzend verletzter Spieler, darunter Hanno Balitsch, Jan Schlaudraff und Steven Cherundolo. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+