Bundesliga VfL bangt um Misimovic - Freiburg in Bestbesetzung

Wolfsburg. Fußball-Profi Zvjezdan Misimovic droht im Bundesligaspiel des VfL Wolfsburg beim SC Freiburg auszufallen. Der VfL-Spielmacher laboriert an einer Wadenzerrung. «Es könnte sehr, sehr eng werden», sagte Trainer Lorenz-Günther Köstner.
23.04.2010, 15:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Wolfsburg. Fußball-Profi Zvjezdan Misimovic droht im Bundesligaspiel des VfL Wolfsburg beim SC Freiburg auszufallen. Der VfL-Spielmacher laboriert an einer Wadenzerrung. «Es könnte sehr, sehr eng werden», sagte Trainer Lorenz-Günther Köstner.

Der VfL-Coach deutete eine Systemumstellung von der «Raute» hin zu zwei defensiven und zwei offensiven Mittelfeldspielern an. In diesem Fall würde Jonathan Santana neben Kapitän Josué rücken und Ashkan Dejagah ins Team kommen. Innenverteidiger Alexander Madlung hat seine Oberschenkelzerrung überwunden und kann in Freiburg spielen. «Er hat diese Woche gut trainiert», sagte Köstner.

Der Interimstrainer kritisierte seine Spieler zudem für mangelnde Einstellung im Training nach dem 2:4 gegen Werder Bremen. «Es darf sich keiner hängen lassen. Wenn die anderen patzen, müssen wir da sein», sagte Köstner. Drei Spieltage vor dem Saisonende haben die «Wölfe» vier Punkte Rückstand auf den angestrebten sechsten Platz, der nach jetzigem Stand für die Europacup-Qualifikation genügt. «Es wäre schade, die Saison einfach so ausklingen zu lassen. Wir werden alles versuchen», versprach Köstner.

Der abstiegsbedrohte SC Freiburg hingegen kann im Heimspiel in Bestbesetzung antreten. Stürmer Tommy Bechmann (Muskelfaserriss) werde gegen den deutschen Meister weiter ausfallen, alle anderen Profis trainierten aber normal, teilte SC-Trainer Robin Dutt mit. «In ein Heimspiel sollte man reingehen, um zu gewinnen. Und das werden wir auch tun», sagte Dutt. Doch auch ein Punkt gegen die «Wölfe» könnte im Abstiegskampf am drittletzten Spieltag «kostbar» sein. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+