Bundesliga Vittek angeblich zurück zum «Club»

Nürnberg. Ein ehemaliger FCN-Profi soll den 1. FC Nürnberg in der Fußball-Bundesliga zum Klassenverbleib schießen.
25.01.2010, 16:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Nürnberg. Ein ehemaliger FCN-Profi soll den 1. FC Nürnberg in der Fußball-Bundesliga zum Klassenverbleib schießen.

Nach Informationen der französischen Sportzeitung «L'Equipe» steht der slowakische Nationalspieler Robert Vittek vor der Rückkehr zu den Franken. Der 27-Jährige hat derzeit beim OSC Lille in Frankreich keinen Stammplatz. Zu Saisonbeginn 2008/2009 war der Stürmer für vier Millionen Euro vom FCN nach Lille gewechselt.

Vittek, der in seiner Nürnberger Zeit (2003 bis 2008) für die Nürnberger an der Seite seines Landsmannes Marek Mintal 36 Tore in 124 Spielen erzielte, hat beim französischen Erstligisten noch einen bis 2012 gültigen Vertrag. Die slowakische Nachrichtenagentur SITA hatte in der vergangenen Woche berichtet, Lille habe Vittek die Erlaubnis für Verhandlungen mit anderen Clubs erteilt.

Bis zum Ende der Transferperiode am 31. Januar planen die Nürnberger die Verpflichtung eines Stürmer. Als bisher letzten Neuzugang hatte der «Club» Mickael Tavares vom Hamburger SV für das defensive Mittelfeld geholt. Der 27 Jahre alte auf den Kapverden geborene und in Frankreich aufgewachsene Profi wurde bis zum Saisonende ausgeliehen. Als Leihgaben vom FC Bayern München tragen auch Andreas Ottl und Breno in der Rückrunde das FCN-Trikot. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+