Bundesliga

VW-Chef Winterkorn besucht Wolfsburg-Profis

Wolfsburg. Volkswagen-Konzernchef Martin Winterkorn hat den abstiegsbedrohten Profis der VW-Tochter VfL Wolfsburg einen Besuch abgestattet. Winterkorn verfolgte etwa eine halbe Stunde lang das Training des Bundesliga-16. und tauschte sich mit Trainer Felix Magath und einigen Spielern aus.
27.04.2011, 17:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
VW-Chef Winterkorn besucht Wolfsburg-Profis

Konzernchef

dpa

Wolfsburg. Volkswagen-Konzernchef Martin Winterkorn hat den abstiegsbedrohten Profis der VW-Tochter VfL Wolfsburg einen Besuch abgestattet. Winterkorn verfolgte etwa eine halbe Stunde lang das Training des Bundesliga-16. und tauschte sich mit Trainer Felix Magath und einigen Spielern aus.

"Es war ein ganz spontaner Besuch. Bei uns ist es diese Woche etwas ruhiger und da habe ich gern einmal die Gelegenheit genutzt, beim Training dabei zu sein", äußerte der VW-Chef, der die Spieler in der Vorwoche nach dem 2:2 gegen den FC St. Pauli harsch kritisiert hatte.

Bei seinem Besuch forderte Winterkorn zugleich, sich nicht auf dem 4:1 gegen den 1. FC Köln auszuruhen. "Man sollte nicht zu euphorisch sein, der 1. FC Köln ist am Sonntag nicht wirklich ein Maßstab gewesen", sagte Winterkorn. Am 29. April spielt Wolfsburg beim Konkurrenten Werder Bremen. Drei Spieltage vor dem Ende der Saison hat der VfL zwei Punkte Rückstand auf den rettenden 15. Platz. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+