Stadien Warschauer EM-Stadion wird am 29. Januar eröffnet

Warschau. Das Warschauer Nationalstadion, in dem im Juni das Eröffnungsspiel der Fußball-EM angepfiffen wird, wird am 29 Januar nach mehr als zweijähriger Bauzeit eröffnet.
12.01.2012, 14:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Warschau. Das Warschauer Nationalstadion, in dem im Juni das Eröffnungsspiel der Fußball-EM angepfiffen wird, wird am 29 Januar nach mehr als zweijähriger Bauzeit eröffnet.

Ursprünglich sollte das Stadion bereits im vergangenen Sommer an die Betreibergesellschaft übergeben werden, die Bauarbeiten wurden jedoch nicht rechtzeitig abgeschlossen. Unter dem Motto "Oto jestem!" ("Hier bin ich") ist trotz kühler Wintertemperaturen zur Eröffnung ein mehrstündiges Konzert geplant, kündigte die Betreibergesellschaft am Donnerstag auf ihrer Webseite an. Ähnlich wie am Tag der offenen Tür, zu dem 140 000 Warschauer strömten, soll das Stadion am Eröffnungstag allen Interessierten offen stehen.

Um den Platz müssen sich die Betreiber vorerst keine Sorgen machen. Der Rasen wird erst anschließend eingepflanzt, sagte Daria Kuklinska vom nationalen Sportzentrum dem Internetportal "tvnwarszawa.pl". Der Rasen soll am 10. Februar spielbereit sein, - einen Tag vor dem polnischen Supercup-Spiel zwischen Legia Warschau und Wisla Krakau. Die Partie ist das erste sportliche Ereignis in der Arena.

Damit der Terminplan nicht ein weiteres Mal umgeschmissen werden muss, sind die Bauarbeiten rund um die Uhr und sieben Tage in der Woche im drei Schichten-Einsatz. Das Warschauer Stadion ist das letzte der vier polnischen EM-Stadien, dessen Bau beendet wird. Polen ist zusammen mit der Ukraine Gastgeber der diesjährigen EM. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+