Hannover Weitere Untersuchung bei Ballack nach Verletzung

Hannover. Eine Kernspintomographie soll Klarheit über die Schwere der Verletzung von Michael Ballack geben. Das erklärte Bayer Leverkusens Trainer Jupp Heynckes nach dem 2:2 bei Hannover 96. Der Nationalmannschafts-Kapitän zog sich im Bundesliga-Spiel in Hannover eine Bänderverletzung zu.
11.09.2010, 18:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Hannover. Eine Kernspintomographie soll Klarheit über die Schwere der Verletzung von Michael Ballack geben. Das erklärte Bayer Leverkusens Trainer Jupp Heynckes nach dem 2:2 bei Hannover 96. Der Nationalmannschafts-Kapitän zog sich im Bundesliga-Spiel in Hannover eine Bänderverletzung zu.

Nach Angaben von Bayer- Sportdirektor Rudi Völler ist das Außenband lädiert, Heynckes sprach hingegen vom Innenband. «Er hat einen Schlag aufs Knie bekommen», sagte der Trainer: «Höchstwahrscheinlich ist es etwas am Innenband. Wir hoffen, dass es nichts Schlimmeres ist.»

Ballack war nach einer halben Stunde ausgewechselt worden. Der 33-Jährige wurde nach einem Zusammenprall mit 96-Spieler Sergio Pinto wegen der Blessur zunächst am Spielfeldrand behandelt. Ballack kehrte noch einmal auf den Rasen zurück, wurde aber von Heynckes wenige Minuten später beim Stande von 1:0 für die Niedersachsen aus dem Spiel genommen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+