Bundesliga

Werders Topstürmer Pizarro erneut verletzt

Bremen . Werder Bremens Torjäger Claudio Pizarro droht wegen einer Kapselzerrung beim Start der Bundesliga-Rückrunde auszufallen. Er hatte sich die Knie-Verletzung bei einem Sturz im Training zugezogen.
14.01.2010, 15:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Werders Topstürmer Pizarro erneut verletzt

Ausgerutscht

dpa

Bremen . Werder Bremens Torjäger Claudio Pizarro droht wegen einer Kapselzerrung beim Start der Bundesliga-Rückrunde auszufallen. Er hatte sich die Knie-Verletzung bei einem Sturz im Training zugezogen.

«Es ist besser geworden, aber wir müssen uns noch gedulden. Ich hoffe, dass Claudio am Freitag ins Lauftraining einsteigen kann, so dass noch eine Chance besteht, dass er am Samstag dabei ist», sagte Werder-Trainer Thomas Schaaf zu Pizarros Einsatzchancen im Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt.

«Ich kann das Knie überhaupt nicht beugen. Es hat sich Flüssigkeit drin gesammelt. Jetzt muss ich sehen, wie mein Körper reagiert und wie schnell ich fit werde», sagte Pizarro der «Syker Kreiszeitung». Der Torjäger, den in der Hinrunde ein Haarriss im rechten Fuß zu einer mehrwöchigen Pause gezwungen hatte, will auf jeden Fall zum Topspiel gegen seinen Ex-Club Bayern München in der nächsten Woche wieder fit sein: «Und wenn ich auf Krücken spiele.»

Abwehrchef Per Mertesacker absolvierte nach weitgehend überstandener Magen- und Darmgrippe ein individuelles Lauftraining. Angreifer Hugo Almeida, der unter einer starken Erkältung litt, nahm wieder am Mannschaftstraining teil. Schaaf geht davon aus, dass beide Profis in Frankfurt spielen können.

Verzichten muss er allerdings noch auf Mittelfeldspieler Phillip Bargfrede sowie auf Abwehrspieler Sebastian Boenisch. Bargfrede unterzieht sich derzeit aufgrund eines Knochenödems im Knie einer Spezialbehandlung in Hannover, Boenisch befindet sich nach einer Meniskusoperation noch in der Rehaphase. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+