Stuttgart «Wichtiges Spiel»: VfB gegen St. Pauli unter Druck

Stuttgart. Mittelfeldspieler Christian Gentner vom VfB Stuttgart hält das Heimspiel gegen den FC St. Pauli für das «vielleicht wichtigste Spiel, das ich je hatte».
23.10.2010, 18:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Stuttgart. Mittelfeldspieler Christian Gentner vom VfB Stuttgart hält das Heimspiel gegen den FC St. Pauli für das «vielleicht wichtigste Spiel, das ich je hatte».

Der Tabellenletzte möchte am Sonntag endlich auch in der Fußball-Bundesliga den Durchbruch schaffen, den Anschluss ans Mittelfeld herstellen und den kleinen Aufwärtstrend unter seinem neuen Trainer Jens Keller fortsetzen. «Der Begriff Endspiel ist mir ein bisschen zu hoch gegriffen. Aber es ist ein sehr wichtiges Spiel», sagte Keller.

Drei Tage nach dem 1:0-Erfolg in der Europa League gegen Getafe könnte der VfB zum ersten Mal in dieser Saison drei Pflichtspiele nacheinander ungeschlagen bleiben. «Wir müssen gewinnen, jeder erwartet es von uns», meinte Stefano Celozzi.

Der Verteidiger und auch Gentner gehören zu dem halben Dutzend Stuttgarter Spieler, die nach der Partie gegen Getafe angeschlagen waren. Gentner (Probleme am Oberschenkel und Sprunggelenk) und Cacau (Knie-Beschwerden) nahmen am Abschlusstraining teil, nachdem sie am Vortag noch pausiert hatten. Auch bei Celozzi, Christian Träsch und Serdar Tasci ist Keller zuversichtlich, Mauro Camoranesi kehrt nach seiner Rotsperre in den Kader zurück. Nur der Einsatz von Khalid Boulahrouz ist wieder fraglich. Er hatte am Donnerstagabend einen Schlag auf die Wade bekommen.

Der FC St. Pauli kann bis auf die Rekonvaleszenten Dennis Daube, Carsten Rothenbach, Richard Sukuta-Pasu und den Ex-Stuttgarter Fabio Morena in Bestbesetzung antreten. «Stuttgart muss gewinnen, wir wollen gewinnen. Der Druck des VfB, in einem Heimspiel gegen einen Aufsteiger siegen zu müssen, birgt Chancen für uns», sagte Trainer Holger Stanislawski. Auswärts haben die Hamburger bereits mehr Punkte geholt (9) als der VfB in seiner gesamten bisherigen Saison (4). (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+