Bundesliga WM-Torschützenkönig Müller verlängert bis 2015

München. Es wird noch viele Jahre beim FC Bayern «müllern». Nach den furiosen Auftritten in Club und Nationalmannschaft hat WM-Torschützenkönig Thomas Müller seinen Vertrag beim deutschen Fußball-Rekordmeister wie erwartet vorzeitig um zwei Jahre verlängert.
06.08.2010, 14:11
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

München. Es wird noch viele Jahre beim FC Bayern «müllern». Nach den furiosen Auftritten in Club und Nationalmannschaft hat WM-Torschützenkönig Thomas Müller seinen Vertrag beim deutschen Fußball-Rekordmeister wie erwartet vorzeitig um zwei Jahre verlängert.

Der 20-Jährige unterschrieb bis zum 30. Juni 2015 bei den Münchnern - so lange hat sonst nur Franck Ribéry einen Kontrakt beim 22-maligen Meister. «Für mich ist nicht nur in der vergangenen Saison ein Traum wahr geworden. Bayern ist meine Heimat, der FC Bayern mein Club. Ich freue mich sehr, dass ich in den kommenden fünf Jahren weiterhin das Trikot des FC Bayern tragen werde», bekannte er.

In der Rückrunde der vergangenen Saison verlängerte der offensive Alleskönner schon bis 2013. Jetzt legte der Verein noch mal nach, sowohl finanziell als auch in der Laufzeit. Müller, der im Sommer 2000 vom oberbayerischen Pähl in die Landeshauptstadt gewechselt war, ist jetzt noch schwerer für andere Clubs zu kaufen. Denn Interesse hat Müller in 52 Bayern-Pflichtspielen mit 19 Toren und erst recht bei der Weltmeisterschaft zu Genüge geweckt. Der Marktwert des besten WM-Jungprofis ist in den vergangenen zwölf Monaten von rund 700 000 Euro auf mehr als 20 Millionen nach oben geschnellt.

«Thomas hat uns und den Fußballfans viel Freude bereitet, er wurde Meister, DFB-Pokalsieger, kam mit der Mannschaft ins Champions League-Finale und wurde bei der WM in Südafrika Torschützenkönig und bester junger Spieler des Turniers», sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. «Der FC Bayern honoriert Leistung. Und die Leistungen von Thomas Müller in der abgelaufenen Saison waren außergewöhnlich.»

Seit dem 2. August ist der WM-Urlaub für den Senkrechtstarter vorbei, und die Schufterei um einen Platz im Star-Ensemble der Münchner geht von vorne los. Dass Trainer Louis van Gaal große Stücke auf den frisch-frechen Jungspund hält, war in der vergangenen Saison immer wieder zu sehen und zu hören. Und auch vor dem Start in die Vorbereitung der neuen Saison pries der Coach das Talent erneut in den höchsten Tönen.

«Er spielt sehr gut mit Auge und Gehirn. Deshalb habe ich Müller immer aufgestellt», sagte van Gaal. «Müller ist noch ein Typ vom alten Schlag: schlau, aber mit viel Gefühl für die anderen. Er kann lange laufen, auch die Intensität seiner Läufe ist sehr hoch. Weil er das Spiel sieht, und weil er so laufstark ist, erkennt er auch den freien Raum hinter der Abwehr. So macht er das Spielfeld für seine Mannschaft groß, gerade jetzt, wo alle versuchen, auf sehr engem Raum zu spielen. Also: Er ist wunderbar.» (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+