Fußball Zeitung: Benitez zu Juve, Galli zu Milan

Rom. Bei den beiden italienischen Top-Fußballclubs Juventus Turin und AC Mailand deuten sich spektakuläre Trainerwechsel an. Rafael Benitez soll Übergangstrainer Alberto Zaccheroni bei Juve ablösen und Milans Nachwuchscoach Filippo Galli den glücklosen Trainer Leonardo beerben.
23.04.2010, 11:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Rom. Bei den beiden italienischen Top-Fußballclubs Juventus Turin und AC Mailand deuten sich spektakuläre Trainerwechsel an. Rafael Benitez soll Übergangstrainer Alberto Zaccheroni bei Juve ablösen und Milans Nachwuchscoach Filippo Galli den glücklosen Trainer Leonardo beerben.

Rekordmeister Juve sei sich mit «Rafa» Benitez bereits einig meldete die «Gazzetta dello Sport». Der Coach des englischen Erstligisten FC Liverpool müsse mit seinem derzeitigen Club nur noch eine vorzeitige Freigabe aushandeln, schrieb die italienische Sporttageszeitung . Der Spanier steht noch bis 2014 beim Premier League-Club unter Vertrag. Juve wolle den Trainerwechsel bis zum 10. Mai über die Bühne bringen.

Den Wechsel auf der Trainerbank in Mailand habe Club-Besitzer Silvio Berlusconi ausgeplaudert. Der italienische Ministerpräsident habe bei einem Mittagessen mit Parlamentariern gesagt, dass Filippo Galli sein Wunschkandidat für die Nachfolge des Brasilianers Leonardo sei.

Der frühere Manager des Clubs hatte das Team nach Carlo Ancelottis Wechsel zum FC Chelsea im Sommer übernommen, jedoch in seinem ersten Trainerjahr nicht vollends überzeugen können. Sollte Leonardo abgelöst werden, zeichnet sich nach Angaben der «Gazzetta dello Sport» für ihn bereits ein Engagement im Organisationskomitee für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in seinem Heimatland Brasilien ab. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+