Bundesliga Zwei Monate Pause für Frankfurter Schwegler

Frankfurt/Main. Eintracht Frankfurt muss rund zwei Monate auf Pirmin Schwegler verzichten. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, hat sich der Mittelfeldspieler im Spiel beim 1. FC Nürnberg (1:1) einen doppelten Außenbandriss im rechten Sprunggelenk zugezogen.
25.01.2010, 16:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Frankfurt/Main. Eintracht Frankfurt muss rund zwei Monate auf Pirmin Schwegler verzichten. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, hat sich der Mittelfeldspieler im Spiel beim 1. FC Nürnberg (1:1) einen doppelten Außenbandriss im rechten Sprunggelenk zugezogen.

Untersuchungen in der Frankfurter BG-Unfallklinik ergaben zudem, dass auch das Syndesmoseband in Mitleidenschaft gezogen ist. Ob der Schweizer Nationalspieler operiert werden muss, soll nach einer weiteren Kontrolluntersuchung entschieden werden.

Damit wird die Personalnot bei der Eintracht immer größer. Schwegler ist nach Aleksandar Vasoski, Zlatan Bajramovic, Martin Fenin und Ioannis Amanatidis bereits der fünfte Langzeitverletzte bei den Hessen. Die schwere Verletzung zog sich der 22-Jährige nach einem groben Foul des Nürnbergers Andreas Wolf bereits in der 13. Minute zu. Dennoch hielt Schwegler noch bis zur 50. Minute durch, ehe er gegen Christoph Preuß ausgewechselt werden musste. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+