Wetter: bedeckt, 9 bis 15 °C
Aus ethnischen Gründen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Finnischer Nationalspieler reist nicht zum Trainingslager nach Katar

09.01.2019 0 Kommentare

(imago)

Der finnische Fußball-Nationalspieler Riku Riski ist aus ethischen Gründen nicht mit seinem Team zu einem Trainingslager nach Katar gereist. "Die Ursachen hinter meinem Beschluss sind ethischer Natur gewesen. Ich denke, das waren Werte, an denen ich festhalten will", sagte der 29 Jahre alte Stürmer von HJK Helsinki nach Angaben des finnischen Rundfunks Yle der Zeitung "Helsingin Sanomat". Er habe die Angelegenheit mit Nationaltrainer Markku Kanerva und Teamleiter Lennart Wangel besprochen, die seinen Standpunkt verstanden hätten, jedoch anderer Ansicht gewesen seien.

Kanerva respektierte die Entscheidung seines Angreifers, wies jedoch auf die Bedeutung des Trainingslagers für die anstehende EM-Qualifikation hin. Riski werde vermisst, aber nicht aus der Mannschaft ausgeschlossen, erklärte der Coach.

Öffentliche Kritik am Trainingslager

Das Trainingslager in Katar hatte seit der Bekanntgabe Ende November für heftige Kritik in Finnland gesorgt. Dem WM-Gastgeber 2022 werden Menschenrechtsverstöße vorgeworfen, beim Bau der Stadien für die Weltmeisterschaft sollen Arbeiter wie Sklaven behandelt worden und viele von ihnen ums Leben gekommen sein.

Finnlands Mannschaftskapitän Tim Sparv sagte dazu der Nachrichtenagentur SPT: "Es ist gut, dass auf das Thema aufmerksam gemacht wird und dass man sich fragt, was wir in der Zukunft machen können." Katar müsse bei den Menschenrechten einiges verbessern, auch wenn er dazu nicht genau informiert sei. "Und es würde mir nie einfallen, Nein zur Nationalmannschaft zu sagen, wenn ich für ein Trainingslager nominiert werde", so Sparv.

Riski steht derzeit bei HJK Helsinki unter Vertrag. Für die finnische Nationalmannschaft absolvierte er bislang 28 A-Länderspiele und erzielte dabei vier Tore.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Fußballverein wann spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Neben den Profi-Ligen finden Sie dort auch Ergebnisse aus Bremen und der Region.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
theface am 18.10.2019 20:54
Das kann so nicht stimmen, sonst wären SPD und Grüne ja nicht mehr in der Landesregierung.
Opferanode am 18.10.2019 20:48
Ich hatte die gleiche Frage. Aber eine vernünftige Antwort würde mir besser gefallen, als so schulmeisterlich daherzukommen, mit der Aufforderung, ...