Wetter: bedeckt, 9 bis 15 °C
Neues Liga-Format
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Fürsprecher für die Nations League bei Werder

Marc Hagedorn 04.09.2018 0 Kommentare

Freuen sich auf die Nations League: Werders Serbe Milos Veljkovic (l.) und der Österreicher Florian Kainz.
Freut sich auf die Nations League: Werders Serbe Milos Veljkovic. (nordphoto/Fabisch)

Als Ludwig Augustinsson erstmals von der Nations League hörte, huschte ihm ein Lachen über die Lippen. „Ich muss ehrlich sein: Ich kenn die Regeln nicht genau und weiß zu wenig darüber.“ Das war im vergangenen Winter. Seither ist viel passiert. Bei der Weltmeisterschaft in Russland hat Werders Linksverteidiger auf internationalem Terrain überzeugt, mit dem schwedischen Team auch vom schwachen Auftritt Deutschlands profitiert.

Da ist es wenig verwunderlich, dass die Skandinavier gern auch bei der EM 2020 mitmischen möchten. Bevor es jedoch soweit ist, muss das neue Konstrukt namens Nations League bewältigt werden – Schweden trifft auf die Türkei und Russland und muss beweisen, dass der Auftritt bei der WM nicht nur eine Eintagsfliege war.

Mehr zum Thema
Neues Liga-Format: Start der Nations League mit kleinem Schwindel
Neues Liga-Format
Start der Nations League mit kleinem Schwindel

Das neue Liga-Format für Nationalmannschaften hat Freunde und Gegner: Der Nations-League-Modus ...

 mehr »

Der Druck ist also von Beginn an größer, liefern statt ausprobieren die Marschroute in den Länderspielpausen. Das finden nicht alle gut. Augustinssons Bremer Teamkollege Milos Veljkovic schon. „Man hat gesagt, dass man Freundschaftsspiele abschaffen will, und dafür gibt es jetzt diesen Wettbewerb“, sagte der Serbe, „und Wettbewerbsspiele finde ich besser als Freundschaftsspiele.“ Veljkovic und seine serbischen Kollegen haben sich als C-Ligist der Nations League den Aufstieg in die B-Liga vorgenommen, Gegner sind Montenegro, Rumänien und Litauen.

Mit Florian Kainz hat Werder einen weiteren Fürsprecher der Nations League im Kader. Der Österreicher trifft mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes in der Liga B auf Bosnien-Herzegowina und Nordirland. „Ich finde den Wettbewerb insofern toll, weil die Freundschaftsspiele wegfallen“, betonte der Flügelflitzer. Er argumentiert auch mit mehr Zuschauerinteresse. „Bei uns in Österreich ist es so, dass du meist gegen die Schweiz, Slowakei und Tschechien spielst. Das ist dann immer so ein Kreislauf. Für die Zuschauer ist es auf jeden Fall interessanter, wenn man Wettbewerbsspiele hat.“


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Fußballverein wann spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Neben den Profi-Ligen finden Sie dort auch Ergebnisse aus Bremen und der Region.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
theface am 18.10.2019 20:54
Das kann so nicht stimmen, sonst wären SPD und Grüne ja nicht mehr in der Landesregierung.
Opferanode am 18.10.2019 20:48
Ich hatte die gleiche Frage. Aber eine vernünftige Antwort würde mir besser gefallen, als so schulmeisterlich daherzukommen, mit der Aufforderung, ...