Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Ex-Meistertrainer
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Magath: Deutscher Fußball nur „im Mittelmaß“

23.05.2019 0 Kommentare

Ex-Meistertrainer
Felix Magath kritisiert die Anspruchshaltung im deutschen Fußball. Fußball. Foto: Kay Nietfeld (Kay Nietfeld / dpa)

„Klaren Anspruch auf sportlichen Erfolg vermisse ich in der Bundesliga“, sagte der 65-Jährige in einem Interview des Sportmagazins „Socrates“. In der Liga gehe es mittlerweile „nicht mehr ausschließlich um die sportliche Leistung, sondern darum, wie ich das, was passiert, in der Öffentlichkeit am besten kommunizieren kann“, meinte Magath.

Erfolg sei heute, „wenn man die ganze Saison schwache bis miserable Leistungen abliefert, in der Relegation aber fünf Minuten vor dem Abpfiff einen Freistoß bekommt und den verwandelt“, sagte Magath. „Der Spieler, der das Tor erzielte, kann vorher eine katastrophale Saison gespielt haben, ist dann aber sofort der Superstar.“

Die aktuelle Situation bewertet Magath, der zwischen 1993 und 2012 ein halbes Dutzend Bundesliga-Clubs trainiert hatte, mit Sorge. „Der deutsche Fußball hat sich derzeit im Mittelmaß eingerichtet“, sagte der ehemalige HSV-Profi. „Der FC Bayern kann sicher, sofern er genügend Geld in die Hand nimmt, international wieder mit den Besten mithalten. Auch Lucien Favre traue ich zu, den BVB so positiv weiterzuentwickeln, dass Dortmund auch international wieder etwas konkurrenzfähiger wird.“

Ein Comeback als Trainer würde Magath durchaus reizen. „Sicher würde ich auch wieder gerne im Ausland arbeiten“, sagte der Ex-Coach, der 2014 den FC Fulham trainiert hatte. Ihm gehe es dabei aber in erster Linie um eine Herausforderung und eine neue Aufgabe. Magath sagte: „Ob national oder international ist egal.“ Zuletzt hatte Magath bis Dezember 2017 beim chinesischen Club Shandong Luneng Taishan gearbeitet. (dpa)


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Fußballverein wann spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Neben den Profi-Ligen finden Sie dort auch Ergebnisse aus Bremen und der Region.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
suziwolf am 23.10.2019 12:00
@lterwaller ...

Die ,autofreie Innenstadt‘ ist nur mit
zusätzlichen Brücken über die Weser zu haben.

Wird sich ...
peteris am 23.10.2019 11:59
Das kann doch niemals kontrolliert werden, da fehlt es doch an "Personal"!

Wenn man den Drogenhandel schon nicht in den Griff bekommt, ...