Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Europa League
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Salzburgs Sportdirektor vor RB-Duellen: „Besonderer Knaller“

17.09.2018 0 Kommentare

Mintzlaff und Mateschitz
Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz (r.) im Gespräch mit Oliver Mintzlaff. Foto: Jan Woitas (dpa)

Grundsätzlich seien Spiele zwischen österreichischen und deutschen Vereinsmannschaften immer sehr emotional, meinte der 41-Jährige. Die Spiele gegen Leipzig seien „natürlich ein besonderer Knaller“, betonte Freund in einem Interview des Fachmagazins „Kicker“.

Viele Jahre waren beide Fußball-Vereine eng verbandelt. Der jetzige Leipziger Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick arbeitete von 2012 bis 2015 auch in Salzburg als Sportdirektor. RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff war einst Head of Global Soccer für Red Bull und damit für alle Fußball-Filialen des Sportmarketing-Imperiums verantwortlich.

Im Zuge des Aufstiegs in die Bundesliga 2016 und in der ersten Saison sogar bis in die Champions League hatten sich beide Vereine aber entflochten, wie die RB-Verantwortlichen immer wieder betonen.

„Es steckt 100 Prozent Salzburg in Salzburg“, sagte Freund. Beide Vereine würden aber eine ähnliche Spielphilosophie verfolgen. Was nicht verwundert, weil auch in Salzburg Rangnick seine Vorliebe für schnelles Umschaltspiel vorgegeben hatte. In Trainer Marco Rose ist zudem ein Leipziger für die Salzburger zuständig. Er trainiert die Mannschaft, die in den vergangenen Jahren immer wieder Spieler an den Leipziger RB-Verein abgab, seit Sommer vergangenen Jahres.

Offiziell dürfen die Salzburger, bei denen Red Bull der Hauptsponsor ist, international nur als FC Salzburg auftreten, der Namenszug Red Bull ist verboten. In Leipzig, wo die Red Bull GmbH 99-prozentiger Gesellschafter ist, stehen die Initialen offiziell für RasenBallsport. (dpa)


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Fußballverein wann spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Neben den Profi-Ligen finden Sie dort auch Ergebnisse aus Bremen und der Region.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
WK-28203 am 22.10.2019 11:44
Nur leider sind die bestimmten Bahnen/Busse der BSAG schon überfüllt, dort gibt es einfach kaum noch Platz drin...

Um es mal direkt ...
peteris am 22.10.2019 11:19
Ach die "armen Landwirte". Monokultur,Massentierhaltung und Grundwasserverseuchung, sind das Markenzeichen der so "armen Landwirte", was auch noch ...