Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Fußball
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Streit um 50+1-Regel bei Hannover 96: Kind und Verein einigen sich

26.08.2019 0 Kommentare

Martin Kind.
Martin Kind. (dpa)

Die Hannover 96 GmbH & Co. KGaA bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht des „Sportbuzzers“ und lud für den späten Nachmittag zu einer Pressekonferenz, unter anderem mit dem Mehrheitsgesellschafter Martin Kind und dem Vereinsvorsitzenden Sebastian Kramer, ein.

Kernpunkt der Einigung ist, dass die 50+1-Regel bei Hannover 96 weiterhin gilt, der Einfluss des Muttervereins auf die Profifußball-Gesellschaft aber trotzdem begrenzt wird. Eigentlich soll die nur in Deutschland gültige 50+1-Regel sicherstellen, dass Vereine auch dann die Entscheidungsgewalt über ihre Profiabteilungen behalten, wenn sie diese in eine Kapitalgesellschaft ausgegliedert haben. Beim Bundesliga-Absteiger sollen der Hannover 96 e.V. und die Kapitalseite um Martin Kind in Zukunft aber ein gleichwertiges Mitspracherecht bei der Besetzung der Profi-Geschäftsführung haben.

Nach übereinstimmenden Berichten von „Sportbuzzer“ und „bild.de“ hat die Deutsche Fußball Liga dieser Regelung bereits zugestimmt. Nach Angaben der 96er wurde bereits am Freitag ein „Hannover-96-Vertrag“ unterschrieben, der „eine erfolgreiche Entwicklung des Amateur- und Leistungssports bei Hannover 96 fördern und die Wettbewerbsfähigkeit des Profifußballs auch für die Zukunft sichern“ soll.

Dass der Mutterverein diesem Vertrag zustimmte, hat den Medienberichten zufolge einen einfachen Grund: Danach retten die vier Gesellschafter des Profifußballbereichs den e.V. mit einer Spende von sechs Millionen Euro vor der Insolvenz. Kind hatte zunächst seit 2017 versucht, eine Ausnahmegenehmigung von der 50+1-Regel zu erhalten und den Profifußballbereich auf diesem Weg zu übernehmen. Den entsprechenden Antrag zog er jedoch im Juli endgültig zurück. Der Hannover 96 e.V. wird seit einer Mitgliederversammlung im März von Kind-Gegnern geführt, was beide Seiten zu dieser Einigung zwang. (dpa) 


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Fußballverein wann spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Neben den Profi-Ligen finden Sie dort auch Ergebnisse aus Bremen und der Region.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
kkahle am 21.10.2019 15:04
Achtung, Achtung!
Der kleine Jan hat sich im Internet verlaufen und sucht jetzt seine Mutti.
Wer ihm begegnet, möge ihm den Weg nach ...
suziwolf am 21.10.2019 15:04
Weit weg ... @Jubi ... ist Erdogan.

Nicht nur geografisch, sondern auch
,Ihrer Vorfreude entsprechend‘ 🙀 !

Und, wenn ...