SV Lessen gewinnt Schwarmer Turnier Futsal der effektiven Art

Schwarme. Schlaues Taktieren kann auch unter dem Hallendach zum Erfolg führen. Es muss nicht zwingend die spektakuläre Variante sein. Das haben jetzt die Kreisliga-Fußballer des SV Lessen beim Futsal-Turnier des TSV Schwarme bewiesen. Es gab sicherlich Teams, die auffälliger und vielleicht auch optisch schöner agierten, sich am Ende aber dennoch hinter den Lessenern wiederfanden. So fuhr der spätere Sieger unter anderem einen 4:0-Erfolg über den TV Stuhr ein, obwohl der Gegner mehr Spielanteile besaß, wie Lüder Meyer zu berichten wusste.
23.01.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Futsal der effektiven Art
Von Jens Hoffmann

Schwarme. Schlaues Taktieren kann auch unter dem Hallendach zum Erfolg führen. Es muss nicht zwingend die spektakuläre Variante sein. Das haben jetzt die Kreisliga-Fußballer des SV Lessen beim Futsal-Turnier des TSV Schwarme bewiesen. Es gab sicherlich Teams, die auffälliger und vielleicht auch optisch schöner agierten, sich am Ende aber dennoch hinter den Lessenern wiederfanden. So fuhr der spätere Sieger unter anderem einen 4:0-Erfolg über den TV Stuhr ein, obwohl der Gegner mehr Spielanteile besaß, wie Lüder Meyer zu berichten wusste.

Der Spartenleiter der Schwarmer sprach von einem spannenden Turnierverlauf mit einem insgesamt verdienten Gewinner. Die Stuhrer hätten ebenso wie der SC Twistringen überzeugend begonnen, aber dann deutlich nachgelassen, während Lessen am ausgeglichensten durch den Spieltag kam. Auch die Gastgeber hätten einen eher durchwachsenen Eindruck hinterlassen, fand Meyer, der allerdings eine Ausnahme sah: Torwart Thorben Hustedt.

Der überragende Feldspieler trug dagegen das Trikot des SC Twistringen. Rückkehrer Michael Geisler wurde nicht nur mit vier Treffern Torschützenkönig, sondern dribbelte und trickste wie zu besten Zeiten. "Das war eine echte Augenweide", lobte Lüder Meyer.

Die 150 Besucher in der Schwarmer Sporthalle erlebten derweil noch zwei weitere Entscheidungen. So gewann die Drittvertretung des TuS Syke das Turnier der zweiten Schwarmer Herren, während mit dem TSV Süstedt das höchstklassigste Team abgeschlagen am Ende des Klassements zu finden war. Die Oldies des TuS Sudweyhe hatten dagegen mehr zu bieten. Sie setzen sich im Altliga-Vergleich durch. Die beiden Teams des TSV Schwarme belegten hierbei den vorletzten und letzten Platz, was Lüder Meyer mit einem lakonischen Kommentar garnierte: "Wir waren eben gute Gastgeber."

Futsal der effektiven Art

SV Lessen gewinnt Schwarmer Turnier

1. Herren: 1. SV Lessen 8:5 Tore/10 Punkte; 2. SBS Kickers 10:8/9; 3. TSV Schwarme 4:4/8; 4. SC Twistringen 11:8/7; 5. TV Stuhr 7:8/7; 6. TuS Syke II 5:12/1

2. Herren: 1. TuS Syke III 8:4/9; 2. TSV Schwarme II 6:4/9; 3. SV Baden 5:5/6; 4. SV Bruchhausen-Vilsen II 4:4/6; 5. TSV Süstedt 1:7/0

Altliga: 1. TuS Sudweyhe 6:2/9; 2. TSV Süstedt 5:4/6; 3. TSV Wechold-Magelsen 5:5/5; 4. TSV Schwarme 2:5/3; 5. TSV Schwarme II 5:7/2. (jeh)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+