Bremer Meisterschaften: In drei Gruppen werden am 2. Januar die sechs Finalisten ermittelt Futsal erfreut sich großer Beliebtheit

Bremen-Nord. Zu groß war die Nachfrage. So werden die Bremer Meisterschaften im Futsal nun an zwei Tagen austragen. Die Vorrunde geht am Sonntag, 2. Januar, in Lemwerder (Ernst-Rodiek-Halle) und die Endrunde am 15. Januar in der Burgwallhalle über die Bühne.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Schnell

Bremen-Nord. Zu groß war die Nachfrage. So werden die Bremer Meisterschaften im Futsal nun an zwei Tagen austragen. Die Vorrunde geht am Sonntag, 2. Januar, in Lemwerder (Ernst-Rodiek-Halle) und die Endrunde am 15. Januar in der Burgwallhalle über die Bühne.

Bei diesem Hallen-Event dürfen nur Akteure eingesetzt werden, die im Besitz einer gültigen Spielerlaubnis für Pflichtspiele des teilnehmenden Vereins sind. In der Gruppe A (9 Uhr bis 12.30 Uhr) treffen der Blumenthaler SV, SV Türkspor, Tura Bremen, TuS Komet Arsten, FC Mahndorf, TSV Grolland II aufeinander. Von 12.30 Uhr bis 16 Uhr sind in Gruppe B SG Aumund-Vegesack, Habenhauser FV, FC Union 60, SV Grohn, SFL Bremerhaven, SG Marßel und in Gruppe C (16 bis 19.30 Uhr) Bremer SV, VfL 07, Woltmershausen, SV Lemwerder, DJK Blumenthal, TuS Komet Arsten IV dabei. Die zwei Erstplatzierten jeder Gruppe erreichen die Endrunde, die am Sonnabend, 15. Januar (Beginn 13 Uhr) in der Halle Burgwall stattfindet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+