Delmenhorster C-Junioren unterliegen Bissendorf mit 26:36 / Deutliche Niederlage für Ganterhandball Gallmann-Team verschläft Anfangsphase

Wilhelmshaven·Bissendorf. In der C-Jugend-Landesliga haben die Handballer der JSG Ganterhandball und der HSG Delmenhorst Auswärtspleiten kassiert. Beide Teams hielten zwar phasenweise gut mit, leisteten sich aber jeweils eine Schwächeperiode, die zur Niederlage führte.
04.10.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Robin Freiwald

Wilhelmshaven·Bissendorf. In der C-Jugend-Landesliga haben die Handballer der JSG Ganterhandball und der HSG Delmenhorst Auswärtspleiten kassiert. Beide Teams hielten zwar phasenweise gut mit, leisteten sich aber jeweils eine Schwächeperiode, die zur Niederlage führte.

JSG Wilhelmshaven - JSG Ganterhandball 31:18 (13:10). Die Ganterhandballer waren ersatzgeschwächt an die Jade gereist, verkauften sich jedoch in der Anfangsphase überraschend gut. Dank ihrer Stärke in Eins-gegen-eins-Situationen und ihres guten Torhüters Leif Dettmer bereiteten die Gäste den favorisierten Wilhelmshavenern große Probleme. Bis zum 9:9 verlief die Partie ausgeglichen. Danach fanden die Gastgeber langsam zu ihrem Spiel und gingen mit einer 13:10-Führung in die Pause. In den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel hielten die Gäste noch dagegen, dann aber kam ein Bruch in ihr Spiel. Technische Fehler, Fehlwürfe, ein schlechtes Abwehrverhalten und vergebene Siebenmeter machten es Wilhelmshaven leicht, sich abzusetzen. Nach nur 15 gespielten Minuten in der zweiten Hälfte lagen die Ganderkeseer bereits mit 15:30 in Rückstand. Selbst eine Auszeit änderte nichts mehr, die Partie war verloren.

TV Bissendorf-Holte - HSG Delmenhorst 36:26 (21:10). In den ersten Minuten steckte die lange Anreise den Delmenhorstern noch merklich in den Knochen. Nach neun Minuten lagen die Gäste somit deutlich im Hintertreffen – 2:10. Trainer Volker Gallmann berichtete, seine Mannschaft habe nervös agiert und zunächst nicht in die Partie gefunden. Zwar kamen die Delmenhorster mit zunehmender Spieldauer besser zurecht, doch liefen sie nun beständig einem Rückstand hinterher. Über 5:12 in der 15. Minute und 10:17 in der 20. Minute ging es beim Stand von 10:21 in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel fielen die Gäste weiterhin durch ihre mangelhafte Abwehrarbeit auf und schafften es daher nicht, zu den Bissendorfern aufzuschließen. Letztlich reichten 26 erzielte Treffer und eine gute Leistung im zweiten Durchgang nicht aus, um etwas Zählbares mitzunehmen. Für die Delmenhorster war das 26:36 in Bissendorf bereits die dritte Saisonniederlage.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+