Tennis-Verbandsliga: Damen feiern 5:1-Erfolg gegen Wiefelstede II / Herren des TC Blau-Weiß Delmenhorst verlieren gegen Oldenburg – 2:4 Ganderkeseer TV verteidigt die Tabellenspitze

Delmenhorst·Landkreis Oldenburg. Die Tennis-Verbandsligisten aus der Region weisen nach dem jüngsten Spieltag eine positive Bilanz auf: drei Siegen steht nur eine Niederlage gegenüber. Auf Titelkurs befinden sich die Damen des Ganderkeseer TV, die auf eigener Anlage einen 5:1-Sieg über den SV Eintracht Wiefelstede II feierten, sowie die Herren 50 des DLW Delmenhorst SV, die zu Hause mit 6:0 gegen den VfR Voxtrup gewannen.
26.05.2016, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Heino Horstmann

Die Tennis-Verbandsligisten aus der Region weisen nach dem jüngsten Spieltag eine positive Bilanz auf: drei Siegen steht nur eine Niederlage gegenüber. Auf Titelkurs befinden sich die Damen des Ganderkeseer TV, die auf eigener Anlage einen 5:1-Sieg über den SV Eintracht Wiefelstede II feierten, sowie die Herren 50 des DLW Delmenhorst SV, die zu Hause mit 6:0 gegen den VfR Voxtrup gewannen. Punkte für den Klassenerhalt sammelten die Herren 55 des Delmenhorster TC durch ein 4:2 gegen den TC Rot-Weiß Haren. Die Herren des TC Blau-Weiß Delmenhorst verloren derweil das Aufsteigerduell gegen den Oldenburger TeV III – 2:4.

Herren, TC Blau-Weiß Delmenhorst - Oldenburger TeV III 2:4. Zu Beginn des Spiels lief für die Delmenhorster noch alles nach Plan. Niklas Johannson hatte mit Kai Adler keine Schwierigkeiten und setzte sich mit 6:3, 6:1 durch. Parallel dazu verlor Tom Stöhr-Hering allerdings mit 4:6, 3:6 gegen Pablo Morcate. In einem weiteren Schlüsselspiel musste sich Ben Brandes dem Oldenburger Youngster Jan Heine geschlagen geben. Der Blau-Weiß-Routinier kam gut ins Spiel, musste aber im weiteren Verlauf der Hitze Tribut zollen und wegen Erschöpfung beim Stand von 6:2, 2:6, 0:1 aufgeben. Da Carsten Glander im Spitzeneinzel gegen Pascal Doose beim 2:6, 3:6 chancenlos war, befanden sich die Gäste frühzeitig auf der Siegerstraße. Zwar hielt das Doppel Johannson/Felix Sonnberg durch einen 6:2, 6:3-Sieg gegen Doose/Morcate seine Farben im Spiel, doch nach dem 5:7, 5:7 von Glander/Stöhr-Hering gegen Adler/Heine war die Pleite der Delmenhorster besiegelt.

Damen, Ganderkeseer TV - SV Eintracht Wiefelstede II 5:1. Kristina Quindt (6:4, 6:2 gegen Elske Döring) und Tanja Lindner (6:1, 6:1 gegen Silke Heisen) hatten Ganderkesee mit Zweisatzsiegen zwar in Führung gebracht, danach wurde es aber trotzdem noch einmal eng gegen die Wiefelsteder Oberliga-Reserve. Jantje Tilbürger verlor (gesundheitlich gehandicapt) die Spitzenpartie gegen Henrike Kalettka mit 3:6, 1:6, und Theresa Fuchs musste in die Verlängerung, ehe ihr 5:7, 6:2, 6:3-Erfolg gegen Tanja Hagens unter Dach und Fach war. Die Doppelerfolge von Tilbürger/Quindt (6:2, 6:3 gegen Kalettka/Hagens) sowie von Fuchs/Lindner (6:3, 6:2 gegen Döring/Heisen) machten den Gesamtsieg sowie die Verteidigung der Tabellenspitze perfekt.

Herren 50, DLW Delmenhorst SV - VfR Voxtrup 6:0. Während Harald Marrek (6:2, 6:2 gegen Holger Wachsmann) und Wolfgang Grundmann (6:1, 6:3 gegen Thomas Schilling) ihre Einzel locker gewannen, mussten Thomas Maffry und Peter Grunow ihr ganzes Können aufbieten, um erfolgreich zu sein. Maffry setzte sich mit 6:4, 7:5 gegen Steffen König durch, und Grunow bezwang Rainer Holkenbrink mit 6:3, 7:5. Noch spannender machten es Maffry/Grunow im Doppel gegen König/Holkenbrink, das sie mit 4:6, 6:4, 10:6 für sich entschieden. Marrek/Grundmann feierten einen 6:2, 6:2-Sieg gegen Wachsmann/Schilling.

Herren 55, Delmenhorster TC - TC Rot-Weiß Haren 4:2. Es war ein glücklicher Erfolg für die Delmenhorster. Die Gäste waren nur mit drei Spielern angetreten, sodass die Hausherren von Beginn an mit 2:0 führten. Den frühzeitigen Gesamtsieg machten Wolfgang Kull (6:3, 6:3 gegen Heiner Büter) und Karl-Heinz Opitz (1:6, 6:1, 10:8 gegen Peter Meentken) perfekt. Josef Horstmann verlor mit 4:6, 2:6 gegen Willi Fenslage und musste auch an der Seite von Opitz im Doppel gegen Fenslage/Meentken eine Pleite einstecken – 2:6, 2:6.

JVS

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+