Gardinenpredigt hat positive Folgen

Achim (bal). Die Reserve des TSV Achim hat in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach der 2:6-Pleite beim TV Weser Rieda und der anschließenden Suspendierung von mehreren Spielern durch Trainer Carsten Meyer von Salzen erspielte sich das neuformierte Team in der 1. Fußball-Kreisklasse einen 4:1 (1:0)-Erfolg gegen den SV Hönisch. "In der Anfangsphase hatte Hönisch mehr vom Spiel", so Achims Coach, dessen Team nach gut einer halben Stunde seinen Rhythmus fand und durch Xhevdet Toski das 1:0 erzielte (35.). Toski (2:0/50.), sowie Dustin Rotarius (3:0/70.) und Sebastian Koch (4:0/75.) waren die weiteren Torschützen der Achimer, ehe Matthias Hahl das Ehrentor des SVH erzielte (85.).
23.03.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Achim (bal). Die Reserve des TSV Achim hat in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach der 2:6-Pleite beim TV Weser Rieda und der anschließenden Suspendierung von mehreren Spielern durch Trainer Carsten Meyer von Salzen erspielte sich das neuformierte Team in der 1. Fußball-Kreisklasse einen 4:1 (1:0)-Erfolg gegen den SV Hönisch. "In der Anfangsphase hatte Hönisch mehr vom Spiel", so Achims Coach, dessen Team nach gut einer halben Stunde seinen Rhythmus fand und durch Xhevdet Toski das 1:0 erzielte (35.). Toski (2:0/50.), sowie Dustin Rotarius (3:0/70.) und Sebastian Koch (4:0/75.) waren die weiteren Torschützen der Achimer, ehe Matthias Hahl das Ehrentor des SVH erzielte (85.).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+