Fußball-Landesliga Bremen Gegen Bremer SV gut verkauft

Nach nur drei Trainingseinheiten wartete auf den abstiegsgefährdeten Fußball-Landesligisten SV Grohn eine sehr große Bewährungsprobe – ein Testspiel beim Bremen-Ligisten Bremer SV (2:5).
28.01.2018, 18:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Schnell

Grohn. Nach nur drei Trainingseinheiten wartete auf den abstiegsgefährdeten Fußball-Landesligisten SV Grohn eine sehr große Bewährungsprobe – ein Testspiel beim Bremen-Ligisten Bremer SV, der trotz der vielen Abgänge inzwischen schon wieder eine schlagkräftige Truppe zusammen hat. Es drohte eine hohe Niederlage für die „Husaren“. Doch die Grohner verkauften sich sehr gut und hatten nur mit 2:5 (1:3) das Nachsehen.

Und die SVG-Mannen um Trainer Torben Reiß gingen in dieser freundschaftlichen Begegnung sogar in Führung. Bereits nach drei Minuten konnte der Neuzugang Cansin Cetin, nach Vorarbeit von Muhammed Özkul, über das 1:0 jubeln. Hiernach bestimmte der Favorit aber die Szenerie auf dem Kunstrasenplatz am Hohweg und marschierte so mit einem 3:1-Vorsprung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war dann Muhammed Özkul mit einem sehenswerten Lupfer, nach toller Vorarbeit von Schlussmann Mehmet Tugay Tiras, auch noch einmal für die Grohner erfolgreich. „Beim ersten Spiel nach der Winterpause zeigten wir eine gute Vorstellung. Auch in dieser Woche werden wir nun wieder dreimal trainieren, damit unsere sieben Neuzugänge sich so schnell wie möglich integrieren können“, meinte Torben Reiß.

In Sachen Neuzugänge hat sich bei den „Husaren“ auch noch etwas getan. So wechselte kurz vor Ende der Wechselfrist Ali Atris vom Liga-Konkurrenten DJK Germania Blumenthal zum Reiß-Team. „Der 19-Jährige ist ein Spieler für die Außenverteidiger-Positionen und könnte auch im Mittelfeld spielen. Er passt gut zu uns, zumal er ja auch in der Nähe des Grohner Sportplatzes wohnt – also quasi ein Grohner Junge ist“, berichtete Reiß – Artis ist sofort spielberechtigt. „Ich bin nun zwar noch mit zwei weiteren Spielern in Kontakt, doch ist in Sachen Verstärkungen das Thema für uns eigentlich fast abgeschlossen“, so Reiß.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+