Oyten verliert beim Vorrunden-Sieger Gegen Ende eingebrochen

Schiffdorf. Die Vorrunde zur Oberliga ist für die männliche A-Jugend des TV Oyten zu Ende. Im letzten Spiel wartete auf die „Vampires“ noch einmal ein schwieriges Auswärtsspiel, wenn nicht sogar das schwierigste der gesamten Runde.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Gegen Ende eingebrochen
Von Florian Cordes

Schiffdorf. Die Vorrunde zur Oberliga ist für die männliche A-Jugend des TV Oyten zu Ende. Im letzten Spiel wartete auf die „Vampires“ noch einmal ein schwieriges Auswärtsspiel, wenn nicht sogar das schwierigste der gesamten Runde. Denn die von Peter Bartniczak trainierten Nachwuchs-Handballer mussten beim Vorrunden-Sieger TV Schiffdorf antreten. Dort gab es für den TVO eine 29:36 (11:21)-Niederlage. Die Oytener beenden die Vorrunde auf dem fünften Platz. Im neuen Jahr spielen sie somit in der Verbandsliga weiter.

Gegen Schiffdorf hielt die Bartniczak-Sieben lange Zeit gut mit: Nach elf Minuten hatte sich noch keine der beiden Mannschaften abgesetzt – 5:5 stand es zu diesem Zeitpunkt. In der Folge ging der TVO sogar mit drei Toren in Führung (8:5). Diesen Vorsprung behielten die Gäste jedoch nicht bis zur Pause. Schiffdorf drehte die Partie – 12:11.

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der beide Teams trafen. Erst in der letzten Viertelstunde setzte sich der TV Schiffdorf ab. In der 44. Minute führten die Gastgeber mit fünf Toren (25:20), sieben Zeigerumdrehungen später waren es bereits zehn Treffer – 32:22. In der 57. Minute kassierte der TVO seinen letzten Gegentreffer zum 25:36. Ein kleiner Trost war dann immerhin noch, dass das Bartniczak-Team mit einem 4:0-Lauf für ein wenig Ergebniskosmetik sorgte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+