Jahn-Korbjäger schicken Walsrode mit 80:51 nach Hause Gegenwehr zügig gebrochen

Brinkum. In ihrem vorletzten Saisonspiel der Bezirksoberliga Lüneburg haben die Basketball-Herren des FTSV Jahn Brinkum einen überzeugenden Heimsieg gefeiert: Der TV Jahn Walsrode wurde mit 80:51 (37:30) nach Hause geschickt.
22.03.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Boris Schröder

Brinkum. In ihrem vorletzten Saisonspiel der Bezirksoberliga Lüneburg haben die Basketball-Herren des FTSV Jahn Brinkum einen überzeugenden Heimsieg gefeiert: Der TV Jahn Walsrode wurde mit 80:51 (37:30) nach Hause geschickt.

Im Vergleich zur Vorwoche hatten die Hausherren einen vollständigen Kader beisammen und konnten beliebig durchwechseln. "Das war alles in allem eine sehr gute Leistung", zeigte sich Trainer Marcus Plambeck zufrieden.

Von Beginn an waren die Brinkumer dominierend und ließen zu keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen, dass sie als Sieger aus der Halle gehen würden. "Im Hinspiel haben wir nur knapp gewonnen, aber dieses Mal konnten wir ohne Druck und völlig befreit aufspielen", meinte Plambeck. "Zudem haben die Walsroder tags zuvor schon eine Partie gespielt. Vielleicht fehlte ihnen etwas die Kraft." So war die Gegenwehr der Gäste bereits nach dem ersten Viertel gebrochen.

Aufgrund des deutlichen Ergebnisses gab es dieses Mal auch keinerlei Kritik vom Trainer. "Natürlich gibt es immer ein paar Kleinigkeiten zu bemängeln, aber darüber sehe ich nach dieser Leistung hinweg", erklärte der Übungsleiter schmunzelnd. So steht für die Brinkumer Korbjäger nun fest, dass sie am Ende Tabellenplatz sechs belegen werden. "Das letzte Spiel kann an der Situation nichts mehr ändern, aber dennoch werden wir uns richtig reinhängen", versprach Plambeck abschließend.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+