Gelassenheit nach Startsieg

Bezirksliga 3: Der TSV Wallhöfen hatte vor Jahresfrist nur einen Zähler nach den ersten beiden Saisonspielen auf seinem Punktekonto. Trainer und Mannschaft blicken von daher dem Duell beim Heeslinger SC II nach dem 4:2-Startsieg gegen den FC Worpswede gelassen entgegen. "Wir wollen unser Spiel durchziehen", möchte Trainer Oliver Schilling gar nicht zu sehr auf den Gegner schauen. Felix Walter und Ricardo Eichhorn sind von muskulären Problemen betroffen. Der Dauerverletzte Niklas Flathmann fällt ohnehin aus. Der TSV Wallhöfen setzt einen Bus ein. Die Abfahrt erfolgt am Sonntag um 12 Uhr beim Waldstadion. (rt)
09.08.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bezirksliga 3: Der TSV Wallhöfen hatte vor Jahresfrist nur einen Zähler nach den ersten beiden Saisonspielen auf seinem Punktekonto. Trainer und Mannschaft blicken von daher dem Duell beim Heeslinger SC II nach dem 4:2-Startsieg gegen den FC Worpswede gelassen entgegen. "Wir wollen unser Spiel durchziehen", möchte Trainer Oliver Schilling gar nicht zu sehr auf den Gegner schauen. Felix Walter und Ricardo Eichhorn sind von muskulären Problemen betroffen. Der Dauerverletzte Niklas Flathmann fällt ohnehin aus. Der TSV Wallhöfen setzt einen Bus ein. Die Abfahrt erfolgt am Sonntag um 12 Uhr beim Waldstadion. (rt)

Sonntag, 15 Uhr, Heeslingen

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+